Beiträge von Merline

    hallo, leider baustellen ohne ende bei uns.... :(

    ag hat uns eine rahmen-bv über arbeitszeiten vorgelegt, die wir vor 3 wochen als nicht akzeptabel und verhandlungsfähig vom tisch gefegt haben.

    diese woche kam sie unverändert auf den tisch nach dem der stellv-betriebsratsvors. ein gespräch mit dem ag geführt hat. auf der einladung der betriebsratssitzung stand nur der tagesordnungspunkt bericht über gespräch mit geschäftsführer.

    anstatt zu berichten, ging der stellv.brv die bv punkt für punkt durch und redete sie plötzlich - bis auf ein paar punkte - schön...

    hat uns (gremium) der stellv.brv gerollt und ist über diese bv in verhandlungen eingetreten? mir kommt das alles ziemlich komisch vor....

    meiner meinung nach kann dieser bv nicht annähernd zugestimmt werden.

    es wäre hier zu umfangreich zu schreiben was da alles drinsteht... aber es ist zum davonlaufen...

    wer in dieser richtung erfahrung hat bitte schreiben. ich könnte per mail die bv schicken.

    wäre sehr interessant was ihr dazu meint....

    über zahlreiche hilfe wäre ich sehr dankbar!

    verzweifelte grüße

    merline

    hallo, wdir haben einen ähnlichen fall. die kollegin kommt im januar aus der elternzeit zurück. hat fristgerecht angemeldet wann sie wieder kommt und ihre gewünschte tz vormittags gemeldet.

    jetzt wird ihr gesagt, dass man sie vormittags nicht brauchen kann.

    die arbeitszeit in ihrer abteilung soll geändert werden (ab januar). es soll dann im schichtdienst gearbeitet werden - zwischen 8-19 uhr - durch den sachverhalt, dass nur 4 vz-beschäftigte da sind und die schon arbeitenden tz-kräfte vormittags arbeiten fehlt nachmittags eine kraft.

    jetzt aber die frage... hat sie, duch ihr kleinkind - anspruch auf vormittagsarbeit oder kann der ag sie dazu zwingen nachmittags zu arbeiten, ansonsten ist sie ihren job los?


    grüße

    merline

    hallo kokomiko,

    danke für die schnelle antwort.

    das ist beruhigend zu wissen. es ist nämlich so... es gibt unterschwellige unstimmigkeiten innerhalb des br bzw. zwischen brv/brstellv und 5 brm. wir - also die brm - vermuten, dass die beiden die betriebsversammlung nutzen möchten um uns vor versammelter belegschaft anzugreifen, einzuschüchtern und schlecht zu machen.

    hintenrum passiert das schon... brv läuft durchs haus und diffamiert uns....

    wir haben uns jetzt insoweit gerüstet, dass wir sachlich/ruhig gegenargumentieren können. und wir nicht gewillt sind auf der betriebsversammlung schmutzige br-wäsche zu waschen. die beiden sind eigentlich diejenigen, die laut werden und sich daneben benehmen. schreien öfter die kollegen oder die brm an wenn die eine andere meinung haben etc....

    unsere befürchtung war jetzt eben, dass wenn wir das wort ergreifen und uns sachlich verteigigen wir des saales verwiesen werden.

    "unsere" 2 vorsitzenden haben schon lange vergessen, dass der br aus einem gemium besteht... und alle brm gleichberechtigt sind.
    auch wenn die beiden fachlich natürlich im vorteil sind kann es nicht angehen, dass sie uns für dumm verkaufen.

    das ging jetzt sogar soweit, dass die beiden einen im gremium gefassten beschluss über arbeitszeiten einfach 4 wochen später (die az wurden noch nicht gearbeitet) einfach vom tisch gewischt haben da die kollegen aus dieser abteilung aussagen gemacht haben, die ihnen nicht gepasst haben (waren aber soweit mit der az einverstanden).

    ist ja schon beruhigend zu wissen, dass sie uns nur rausschmeissen können wenn wir ausfallend werden. und das tun wir sicherlich nicht.

    lg

    merline

    hallo - bei uns geht es ähnlich zu... leider... brv und brstellv. haben seit jahrzehnten das heft in der hand und machen was sie wollen... jahrelang hatten sie brm die mehr ja-sager waren... haben keine aufgaben erhalten und konnten somit auch nicht mit ihrem amt wachsen... fazit... jede amtszeit hatte andere brm da die, die mehr tun wollten als nur in den sitzungen ihr pfötchen zu heben und dinge hinterfragt haben diffamiert bzw. auf übelste weise von den beiden ausgebootet... ist sehr sehr schwierig da nen fuss reinzubekommen. vor allem, wenn natürlich auch das fachwissen nicht so ausgeprägt ist wie bei alten hasen....

    grüße

    merline

    danke dir heig :) wir sind schon zu fünft 8) in einem neuner gremium. trotzdem wird es hart werden...

    eine frage hab ich gleich mal vorneweg... normalerweise muss ja ein ordentliches mitglied die wahl mit seiner unterschrift annehmen.

    wie schaut das bei aufgerückten ersatzmitgliedern aus?

    müsste ich nicht auch schriftlich das amt annehmen?

    vielen dank schon mal für die antwort...

    grüße

    merline

    bin beim googeln auf euch gestossen und hab mich auch gleich hier registriert.

    nachdem bei uns in der firma die hölle los ist :evil: hoffe ich hier ab und zu ;) hilfe und tipps zu bekommen.

    verfolge im forum schon das ein oder andere thema und hab schon für mich sehr nützliches gefunden.

    bin ordentliches mitglied im br (seit kurzem) - war bis dato ersatzmitglied und bin jetzt aufgerutscht.... war vor 10 jahren schon mal ordentliches mitglied und dann eben etliche jahre nur ersatzmitglied.

    ich geb zu, dass ich jahre das amt hab schleifen lassen da ich damals allein auf weiter flur war.

    nun ist die zeit gekommen um nägel mit köpfen zu machen und sich gegen den vorsitz aufzulehnen. geht extrem an die nerven aber es wird höchste eisenbahn da uns - wenn die in rente sind - ein scherbenhaufen zurückbleibt....

    hoffe auf gute zusammenarbeit und wünsch euch einen schönen tag und schon mal ein schönes wochenende :D

    viele grüsse

    merline