Beiträge von jaap5

    Moin,

    folgende Fragestellung.


    Bisher wurden uns alle Arbeitszeitveränderung (Erhöhungen, Reduzierung, befristet und unbefristet) zur Zustimmung vorgelegt.

    Nunmehr möchte der AG aus "Vereinfachungsgründen" und da es nach seiner Meinung nicht um mitbestimmungsfähige Anträge handelt uns diesese lediglich als

    Information zukommen lassen.

    U.a. erleben wir es immer wieder, dass wir die Mitarbeiter auf die befr. Teilzeitmöglichkeit hinweisen müssen, da dies nicht bekannt ist und/oder diese Möglichkeit nicht vom Vorgesetzten+Personalabteilung in Betracht gezogen wird...


    Was meint ihr?

    Moin,

    am 20.06.2019 fand bei uns die SBV-Wahl statt.

    Nun werde ich aus dem § 177 SGB XI nicht richtig schlau. Wann endet die Amtszeit und wann müssen wir neu wählen?

    Moin,

    folgende Situation:

    Wir haben eine BV zu Jubiläumsleistungen. Dort steht sinngemäß " als Jubiläumsgabe erhält der Mitarbeiter zum 40. Jubiläum Betrag x".

    Dort ist nicht geregelt, was als Zeit der Betriebszugehörigkeit zählt und was nicht.

    Nun haben wir ein Mitarbeiter der sich in einer Erwerbsunfähigkeitsrente befindet. Diese ist bis zum Renteneintritt befristet. Er kommt also nicht wieder...

    Der AG behauptet nun, dieser Mitarbeiter hat keinen Anspruch, da Jubiläumsleistung nur an aktive Arbeitnehmer oder befristete Erwerbsunfähigkeitsrentner gezahlt wird.

    Wie bewertet ihr diese Aussage?

    Danke und Gruß

    Moin,

    ich habe die erste Frage aus der Belegschaft zum EntgTranspG.

    Bei uns sind aus historischen Gründen seit Jahren Leihmitarbeiter beschäftigt.

    Diese verdienen mehr (!) als vergleichbare direkt angestellte Mitarbeiter.

    Deshalb die Frage. Dürfen nach dem EntgTransG auch Leihmitarbeiter zu Vergleichszwecken herangeführt werden?

    Danke!

    Hallo,

    wir möchten einen Mitarbeiter in den Wahlvorstand entsenden, der erst seit einem Monat eingestellt worden ist. Er hat keine Probezeit und für den AG ist das auch in Ordnung.

    Ich verstehe § 16 und §7 des BetrVGs so, dass das möglich ist, da hier nicht wie bei § 8 eine sechmonatige Angehörigkeit im Betrieb bestehen muss.

    Sehe ich das richtig?!

    Hallo,

    zum 01.01.2017 werden ja die Änderungen zum Thema Dauerleihe eingeführt.

    Wie sieht es mit dem Thema Konzernleihe aus? Also die Verleihung von Mitarbeitern innerhalb eines Konzern in verschiedene Unternehmen ?

    Greift dort auch die max. Laufzeit von 18 Monaten? Oder wird es dafür Ausnahmeregelungen geben?

    Hallo,

    ein Mitarbeiter hat eine Starftat, hier Unterschlagung, begangen.

    Dies bei einem Unternehmen, das mit unserem in einem Vertragsverhälnis steht.

    Dieses Unternehmen verlangt nun von unserem Arbeitgeber arbeitsrechtliche Konsequenzen (Kündigung!).

    Deshalb die Frage: Inwieweit kann eine Strafttat arbeitsrechtliche Konsequenzen

    nachsichziehen, obwohl die Tat nicht im eigenen Unternehmen stattgefunden hat?

    Hallo zusammen,

    kennt jemand Betriebsvereinbarungen bzw. Regelungsinhalte zum Thema "bring your own device" also die Nutzung von privaten Smartphones für die Firma?

    Danke und Gruß