Beiträge von Catwoman

    Einen ähnlichen Fall hatten wir auch mal.

    Wir (BR) haben Mitsprache gefordert. AG pochte auf sein Weisungsrecht und ist mit seiner Meinung kräftig baden gegangen.Der Richter hat auf §87.1 verwiesen.

    Im übrigen ist die Einsatzplanung eine Bringschuld und nicht eine Holschuld.

    Catwoman

    Hallo BMG,

    du hast mich richtig verstanden, der Vertrag ist mit keinem Sachgrund befristet.

    Bei uns werden Neuanfänger immer ersteinmal mit einem befristeten Vertrag eingestellt. Die Verlängerund fand in der 2 Jahresgrenze statt. Was ich nicht ganz verstehe (oder aus deinem Text falsch deute), was der Sachgrund damit zu tun hat,dass bei einer Versetzung mit Sachgrund eine Entfristung entsteht, sonst nicht. Wenn dem so ist, wäre die damalige Versetzung wegen Schließung des Werk 2 nicht ein Sachgrund?

    Catwoman

    Also...

    Ma ist Ende Juli 2014 mit einem befristeten Vertrag eingestellt worden. Im November 2014 ist MA durch räumlichen, Vorgersetzten und Kostenstellenwechsel versetzt worden.2015 hat BR einer verlängerung des Zeitvertrages zugestimmt. Nun sind die 2 Jahre um und AG will MA nicht behalten.Ich hoffe, dass ich mich nun klarer ausgdrückt habe. Entnehme eurer Infos, dass MA in jedem Fall selbst aktiv werden muß und wir als BR den AG nur darauf hineisen können.Richtig?

    Catwoman

    Danke für die schnelle Antwort!

    Also....2014 wurde unser(auf Zeit)Werk 2 geschlossen und alle AN wurden wieder zurückgeholt. Alle haben eine schriftliche Versetzung erhalten, mit Zustimmung des BR. Es hat damals keine Stellenausschreibungen gegeben, die MA sind auf verschiedene Arbeitsplätze verteilt worden. Besagter AN hatte damals einen Zeitvertrag.Meines Wissens hat diese Versetzung einen sofortigen Festvertrag zu folge .Finde leider keinen§ dazu.

    Nun ein folgendummer Fehler des BR:Embarassed In meiner mehrmonatigen Abwesenheit hat der BR 2015 einer Verlängerung des Zeitvertrages zugestimmt. Ein bekolppter Fehler!!!

    Wir wollen AG ein Schreiben übergeben, in dem wir auf die Versetzung hinweisen und mal ganz frech die Zustimmung aus 2015 ignorieren.

    Catwoman

    Wer kennt einen passenden § ?

    MA wurde im November 2014 Versetzt. Nun Läuft lt. AG der Zeitvertrag aus.

    Wir sagen mit der Verstzung ist es ein Festvertrag.

    Brauche schnelle Hilfe

    Catwoman

    Ich danke euch allen für die gut gemeinten Worte!!!!!Evil or Very Mad

    Der letzte Beitrag, vom Mann mit der Ledertasche, hat mir besonders gut gefallen, aber ...... ich glaub ich fühl mich garnicht angesprochenVery Happy

    Catwoman

    Es ist soweit, meine 45 Berufsjahre sind geschafft!!!

    Zum 1. August verlasse ich die Arbeitswelt.Laughing

    Ich wünsche allen BR`lern für die Zukunft viel Kraft und immer eine zündene Idee.

    Ich war nicht eine der eifrigsten in diesem Forum, hab von euch aber immer die nötige Hilfe bekommen. DANKE!

    Catwoman

    Hallo, ich brauche mal schnell eine AntwortLaughing

    Folgendes ist passiert: Ma wurde verhaltensbedigt geküngigt. Ma klagt!

    Nun steht ein Gerichtstermin an, natürlich während der Arbeitszeit. Ich weiß wenn MA geladen ist, dann muss er freigestellt werden. Was ist ,wenn er nicht geladen ist? Wer kann mir schnell antworten?

    Catwoman

    Danke euch Beiden.

    Hab das Urteil gerade gelesen und bin mir nun sicher, das es nicht rechtens ist Durchschnutzgehälter öffentlich bekannt zu machen.

    Da wir aus dem Niedriglohnsektor kommen, hätten wir schon gern mal unsere Supergehälter öffentlich gemacht, aber der Grund war ja ein Anderer.

    Catwoman

    Hallo liebe Mitstreiter,

    wir machen in Kürze ein BetriebsversammlungRazz

    Wir sind ein ein tarifloses Unternehmen und wir Betriebsräten kennen nicht die einzelnen Gehälter. In kurzer Vergangenheit gab es Anlass für uns in die Gehaltslisten einzusehen. Wir haben auf Basis männlich/weiblich das Durchschnitzeinkommen errechnet und möchten das Ergebnis auf der Betriebsversammlung bekannt geben.

    Ist das rechtlich erlaubt Question

    Catwoman

    Erst einmal Danke für eure schnelle Antwort.

    zu silex:

    vergangenen Samstag haben wir zugestimmt. 4mal im Jahr haben wir ein sehr großes Sedungsvolumen zu bewältigen, welches wir immer an einem Samstag(wird bei uns normalerweise nicht gearbeitet) über Mehrarbeit regeln. MA bekommen zusätzlich einen Geldbetrag.

    In der BV ist geregelt, dass an GF gemeldet werden muss, wer wieviel gearbeitet hat und gegen Bezahlung oder Zeitausgleich. Dem BR ist eine Kopie dieser Liste zu geben.

    zu iwan:

    natürlich haben wir GF per Brief auf Einhaltung der BV hingewiesen, den er in Kürze bekommt.

    Unser einziger Grund der Ablehnung ist das Verweigern der Liste.

    Danke euch für die schnelle Antwort.

    Carwoman

    Hallo Mitstreiter,

    wer kann mir schnelle Hilfe geben?

    Wir haben einen Mehrarbeitsantrag vorliegen. GF verweigert uns die eine Liste, in der die MA aufgeführt sind, die am vergangenen Samstag Mehrarbeit geleistet haben. In einer BV ist das geregelt! Nun kommt ein neuer Antrag, den wir auf Grund der verweigerten Liste ablehnen möchten. Ist das rechtens??

    Catwoman

    Ich danke euch allen für die Beantwortung meiner Frage: Laughing 

    Bei uns ist der Urlaub durch den MTV geregelt, es gibt keine BV. In der Regel klappt das auch sehr gut. Jeder weis, dass er nicht so viele Tage mit ins neue nehmen soll (ca. 5 Tage).In meiner Frage ging es speziel um eine neue Kollegin, die gerade ihre Probezeit beendet hat, und vom AG dazu verpflichtet worden ist, ihren Urlaubsanspruch für 2015 in den ersten 2 Dezemberwochen zu nehmen, was dem AG zugute kommen würde, aber der Kollegin nicht passt.

    Carwoman

    Hallo liebe Mitstreiter,

    folgende Frage:

    Urlaubsjahr ist Kalenderjahr!Der Manteltarifvertrag sagt, dass ich meinen Urlaub bis Ende März des Folgejahres genommen haben muss, sonst verfällt er. So weit,so klar!

    Nun meine Frage:

    Kann der AG sagen,A dass ich meinen gesammten Jahresurlaub bis Jahresende genommen haben muss. B wieviele Tage ich mit ins neue Jahr mit rübernehmen darf?

    Catwoman

    Hallo heelium,

    wir sind 2 eigenständige Firmen. Bis zu unserer Firmengründen waren wir eine Firma.Nun arbeiten wir (als Logistik) zu 100% für die andere? Firma .Folglich gehöre ich nicht deren Belegschaft an. Von deren wirtschaftlichen Situation sind wir abhängig. Aus diesem Grund würde mich die Belegschaftsversammlung interessieren.

    Catwoman

    Hallo liebe Mitstreiter,

    unsere Azubiene ist von ihrer Vorgesetzten aufgefordert worden zum Betriebsarzt zu gehen. So wiet so gut, das soll sie aber in ihrer Freizeit tun!!

    Ich bin der Meinung, dass sie das während der Arbeitszeit machen soll, denn wenn ich vom Vorgesetzen dazu aufgefordert werde kann es nicht sein, dass ich meine Freizeit dafür opfern muss.PA und Vorgesetzte behaupten beide sie muss das in ihrer Freizeit machen.

    Was habt ihr für eine Meinung dazu?

    Catwoman