Beiträge von smirow

    Hallo,

    ich stehe vor einem Problem, dass mir ein wenig Magenschmerzen bereitet. Ein ehemaliges Betriebsratsmitglied möchte das Unternehmen verlassen. Hierbei möchte er gekündigt werden und nicht selbst kündigen, da es in diesem Fall eine Abfindung gibt. Der Arbeitgeber ist mit dem Vorgehen einverstanden.

    Wie verhalten wir uns als amtierender Betriebsrat, wenn wir zur Kündigung angehört werden. Ist es sinnvoll die Anhörungsfrist verstreichen zu lassen oder müssen wir in diesem Fall der Kündigung zustimmen? Ginge dies so ohne weiteres?

    Ich glaube zwar nicht, dass die Kündigung rechtlich geahndet werden wird, wäre aber trotzdem lieber auf der sicheren Seite.

    Vielen Dank und Gruß