Beiträge von ergo

    Zitat von Berny :


    Hallo pillepalle,

    m. E. ist man in der Umkleide so versichert wie auf dem Arbeitsweg. Das Umziehen hätte ,theoretisch zumindest, auch zu Hause sein können. In diesem Fall wäre der AN dann auf dem Weg nach Hause gewesen, bzw. der Weg zur Arbeit abgeschlossen.

    Grüße Berny


    Hallo,
    man ist erst nach der Tür die auf die Strasse führt versichert.
    Nicht ab der Wohnungstür.
    Soll heißen wenn man im zehnten Stock wohnt ist man zehn Stockwerke nicht versichert.
    Sobald auf die Strasse geht ist man auf den Arbeitsweg und versichert.
    Man also immer aus oder vor der Tür Fallen, nie vor dem Verlassen und nie nach den betreten des Wohnhauses,
    Da Spielt das mit oder ohne Arbeitskleidung keine Rolle.


    das mit der Frau soll heisen "man" habe mich da verschrieben.
    man könd maner das ma aff der brenn suppen daher gschummer kummd.


    Bitte sachlich bleiben.
    Frau könd maner das ma aff der brenn suppen daher gschummer kummd.
    Das heist bei uns das man einwenig doof ist.
    Meine Meinung ist wir haben uns in grosen und ganzen verstanden.
    Trotz allem hin und her.
    Es hat keiner eine Antwort geben können die was her macht.
    Fohes Fest
    ERGO


    Hallo höpfner ,
    ich muss doch erst mal sagen halt so nicht. Das ist ein Veto bzw ein Einspruch.
    Danach kann ich sagen warum.
    Es macht keinen Sinn einfach nur zu sagen Aussetzen.
    Außer dem hast du die Hälfte vergessen nach deinen..., ich Veto immer im Zusammenhang mit aussetze verwendet. Siehe meinen ersten Beitrag, nicht die Hälfte vergessen.
    Erlich bleiben!

    Zitat von whoepfner :


    ergo,

    Du kannst für Dich privat Wörter definieren, so viel wie Du willst. Wenn Du Dich aber im juristischen Sprachgebrauch bewegen mußt, solltest Du Dich an die vorgegebene Begrifflichkeit halten. Deswegen sind intellektuelle Spielchen wie dieses
    "Ein Veto (lateinisch Veto „ich verbiete“) ist das Einlegen eines Einspruches, das innerhalb eines formell definierten Rahmens geschieht."
    zwar u. U. recht amüsant, aber im Zusammenhang mit dem SGB IX vollkommen nutzlos.

    Hier geht es eben nur und ausschließlich im Gesetzestext (§ 95 Abs. 2 Satz 2 und Abs. 4 Satz 2)um "Aussetzung" und sonst nix.

    Wenn Du nämlich ggü. AG oder BR einfach nur ein "Veto" einlegst oder "Einspruch", kann es u. U. sein, daß diese darüber herzhaft lachen und trotzdem die Maßnahme (zu Recht) umsetzen und Du damit den Betroffenen schadest. Nur der Begriff der "Aussetzung" ist in jedem Fall rechtsverbindlich.


    Hallo höpfner,
    es wurde die Frage gestellt ob die SBV an einer Sitzung des BR teilnehmen kann, wenn die SBV selbst Thema ist, es geht um eine Versetzung.
    Heelium meint ja, weil sie nicht abstimmen darf, also nicht beinflussen kann.
    Winfrid meint nein da sie betroffen ist, die § kannst bei ihn lesen.
    Und ich habe in meinen ersten Beitrag geschrieben das die SBV ein Veto einlegen kann,ein Rederecht hat, und für sieben Tage aussetzen kann. Was ist daran falsch?
    Wenn die mein klein Latein Einlage nicht in den Kram Bast kann ich das nicht ändern. Wunschkonzert ist im Radio. Lese doch alle Beiträge durch und füge sie zusammen.

    gruss
    ergo

    Hallo,
    es ist doch der BR der eskaliert , nehmt euch eueren eigenen Anwalt!
    Den muß euer Arbeitgeber bezahlen genau so wie er den Anwalt vom BR bezahlen muß.
    Ich würde die GL da raus halten. Denn es könnte am Ende ein Teilen Und Herrschen
    Dabei heraus kommen.

    § 95 Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung

    Ihr seit die Vertreter des SB und der BR und er Arbeitgeber ist gegenüber in der Bringschuld.

    (2) Der Arbeitgeber hat die Schwerbehindertenvertretung in allen Angelegenheiten, die einen einzelnen oder die schwerbehinderten Menschen als Gruppe berühren, unverzüglich und umfassend zu unterrichten und vor einer Entscheidung anzuhören; er hat ihr die getroffene Entscheidung unverzüglich mitzuteilen. Die Durchführung oder Vollziehung einer ohne Beteiligung nach Satz 1 getroffenen Entscheidung ist auszusetzen, die Beteiligung ist innerhalb von sieben Tagen nachzuholen; sodann ist endgültig zu entscheiden. Die Schwerbehindertenvertretung hat das Recht auf Beteiligung am Verfahren nach § 81 Abs. 1 und beim Vorliegen von Vermittlungsvorschlägen der Bundesagentur für Arbeit nach § 81 Abs. 1 oder von Bewerbungen schwerbehinderter Menschen das Recht auf Einsicht in die entscheidungsrelevanten Teile der Bewerbungsunterlagen und Teilnahme an Vorstellungsgesprächen.

    4) Die Schwerbehindertenvertretung hat das Recht, an allen Sitzungen des Betriebs-, Personal-, Richter-, Staatsanwalts- oder Präsidialrates und deren Ausschüssen sowie des Arbeitsschutzausschusses beratend teilzunehmen; sie kann beantragen, Angelegenheiten, die einzelne oder die schwerbehinderten Menschen als Gruppe besonders betreffen, auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu setzen. Erachtet sie einen Beschluss des Betriebs-, Personal-, Richter-, Staatsanwalts- oder Präsidialrates als eine erhebliche Beeinträchtigung wichtiger Interessen schwerbehinderter Menschen oder ist sie entgegen Absatz 2 Satz 1 nicht beteiligt worden, wird auf ihren Antrag der Beschluss für die Dauer von einer Woche vom Zeitpunkt der Beschlussfassung an ausgesetzt; die Vorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes und des Personalvertretungsrechtes über die Aussetzung von Beschlüssen gelten entsprechend. Durch die Aussetzung wird eine Frist nicht verlängert. In den Fällen des § 21e Abs. 1 und 3 des Gerichtsverfassungsgesetzes ist die Schwerbehindertenvertretung, außer in Eilfällen, auf Antrag eines betroffenen schwerbehinderten Richters oder einer schwerbehinderten Richterin vor dem Präsidium des Gerichtes
    Wenn der BR meint euch behindern zu müssen kann er sich u.U. strafbar machen
    Gruß
    ergo

    Hallo sura,
    ich habe oben am anfang vom Satz das was vergessen .
    Soll heißen,
    was meinst du mit ergo in deinen Text.
    Ergo als Rückschluss oder hast du mich angesprochen?
    Gruß
    Ergo

    winfrid,
    heelium hat ein hinweis gegebebn das es doch sein kann
    das man einen helfer hinzu ziehen kann.
    das wurde von mir auch so verstanden. man muß auch mal etwas
    in den text der aderen hinein denken.
    gruß
    ergo

    Hallo Neue 100,
    setz dich mal mit deinen SBV zusammen und macht einen Plan.
    So tut mein SBV dem BR bescheit sagen wenn er nicht im Haus ist,
    dann werde ich eingeladen, das macht unser BR automatisch.
    Wenn mein SBV z:B. im Ausland ist dann tut er mich über heiße Sachen informieren,
    er weist dass er mit mir Vertrauensvoll zusammen arbeiten kann, ich greife aber
    auch nur dann ein wenn der SB auf mich zukommt.
    Ist er im Haus schicke ich sie zum SBV. Mein SBV hat auch dafür gesorgt das ich
    Alle Seminare bekomme die er macht.
    Gruß
    ergo

    Hallo,
    wenn er nachweisen kann das der Selbstmordversuch etwas mit seiner Arbeit zutun hat,
    z.b. er / sie wird schikaniert und entwickelt eine Angst vor seiner Arbeit ist das m.E möglich.
    Aber die BG wird alles tun da mit sie nicht zahlen muss. Die wollen sowieso nichts Zahlen.
    Da kann man sich gleich auf einen Prozess vorbereiten.

    Hallo whoepfner,
    ich habe das Schreiben mehr Mals gelesen.
    Ich habe immer nur „kann“ gelesen nicht muss!
    Du verlangst auch immer genaues arbeiten von denn andern.
    Wenn dann mal ein anderer etwas ungenau formuliert ist das für
    dich nicht konstruktiv und er sollte es lassen an den Diskurs teilzunehmen.
    Man sollte gute Fragen erst vernünftig beantworten bevor man grob wird.
    In diesen Sinne
    ERGO

    Hallo,
    dann stelle deine Forderung über den BR dafür ist ja da das das was den Arbeitgenehmer zusteht auch bekommt.
    Um sein Recht bekommen muss man halt einmal vor dem Arbeitsgericht geklagt werden um das zubekommen was einen zusteht
    Habt einen TV? Oder seit ihr „frei“, dann könnte man noch eine BV abschließen. Der BR ist nicht zum mögen da.
    Gruß
    ergo

    Hallo,
    ein Jurist hat mir mal gesagt das der letzte Satz
    bei einem Zeugnis der entscheidende ist.
    Es kann sein das man in einem bereich super ist, das man sehr gut
    englisch kann, ein Computer Programm sehr gut beherrscht.
    Aber der Boss ist halt der Meinung das die Leistung alles im allem ist es gut.

    Gruss
    ergo

    Hallo,
    im letzten Satz steht doch klar "stets gute Leistungen".
    Dann kann das eine eins sein, den eins ist stets sehr gut oder stets herausragend
    gruss
    ergo