Beiträge von der Kommissar

    Hallo zusammen,


    folgende Situation: Es stehen Betriebsratswahlen an. Der derzeitige Betriebsrat tritt mit einer eigenen Liste zur Wiederwahl an. Der/die Betriebsratsvorsitzende nutzt den zum Betrieb gehörenden Betriebsrats-E-Mail-Account (also keinen persönlichen/privaten Account) um umfangreiche Wahlwerbung für die eigene Liste zu machen und erreicht damit alle Mitarbeiter (sind in bcc). Im Betrieb gibt es einen großen Anteil fahrendes Personal, die diese Mails auf dem Diensthandy empfangen und die keinen Zugriff auf die E-Mail-Adressliste der Beschäftigten haben (keinen Firmen-PC/kein Outlook). Verschafft sich damit der Betriebsrat einen unzulässigen Vorteil gegenüber anderen Kandidaten oder ist das Vorgehen nicht zu beanstanden?


    Danke für eure Hilfe!


    Beste Grüße


    der Kommissar