Beiträge von Grandfather_1

    hallo, vielen Dank für die vielen Meinungen von euch!!


    wir werden im ersten Schritt die HR-Trulla (super Begrifflichkeit :) ) darauf hinweisen, dass in diesem Fall Kosten für Beratung anfallen (Rechtsanwalt) werden. mal schauen wie Reaktion ausfallen wird.

    Ja, wir haben eine Reisekostenrichtlinie, in dieser wir aber mehr oder weniger nur die Art zu reisen beschrieben. Also Zug oder Auto. Da ich aber auch auf Baustellen unterwegs bin und diese mit dem Zug/Bus nicht erreichbar sind, ist dieses Thema mehr oder weniger erledigt.

    unsere Standorte und die Baustellen sind in ganz Deutschland verteilt.

    Hallo zusammen

    wir haben in Bezug auf Reisetätigkeiten des BRV mit folgendem Sachverhalt zu kämpfen:

    Wenn ich als BRV unsere Standorte besuchen möchte/muss, dann sind fast immer Hotelübernachtungen notwendig (10 Std.-Regel). Diese Übernachtungen (im übrigen für alle Mitarbeiter) bucht in der Regel eine Person in der Zentrale. Die Buchungen sind dann mit Kostenübernahme, sodass wir nicht in Vorkasse gehen müssen. Jetzt kommt unsere HR-Direktorin und sagt, dass Sie zukünftig alle Übernachtungen von mir vor der Buchung freigeben möchte. Sie prüft ob diese "notwendig" sind oder nicht. Seither muss ich jede Reise im Vorfeld schriftlich beantragen. Alleine bis da eine Reaktion kommt, kann es schon mehrere Tage gehen. Außerdem hat Sie mir schriftlich mitgeteilt, dass ich die Hotels auch selbst buchen und bezahlen kann und die Kosten hierfür über die Reisekostenabrechnung einreichen kann. Sie behält sich aber das Recht vor über die Notwendigkeit im Nachgang zu entscheiden. So könnte es passieren, dass ich auf den Hotelkosten sitzen bleibe.


    Ich bin der Meinung, dass die HR-Direktorin gar nicht über die Notwendigkeit einer BR-Reise entscheiden kann. (liegt ja immer im Wiederspruch zu Ihrer Meinung.)

    wir haben die Begründung auf dem Datenschutz aufgebaut.


    Problem ist, dass die kpl. IT über Frankreich verwaltet und gesteuert wird. aber Frankreich unterliegt ja nicht deutschen Gesetzten oder ?


    ach, MS-Teams nutzen wir sehr stark im Unternehmen.

    Hallo,

    unsere GL hat uns die Installation der Betriebsrat 360 Software verboten, bzw. nicht genehmigt.


    haben wir einen gesetzlichen Anspruch auf diese Software und wenn ja, wie kann ich die geltend machen?



    Hallo zusammen,


    ich hätte da mal wieder eine Frage in die Runde:


    nach dem ich (freigestellter BRV, mit Vertrauensarbeitszeit) bei der GL vorschriftsmäßig abgemeldet hatte, hat die GL telefonisch bei dem Rechtsanwalt nachgefragt, ob ich tatsächlich einen Termin (vor Ort) habe.


    ist dies zulässig ?


    unser RA sagt ich solle dies nicht so eng sehen.

    Hallo,

    darf ich zu dieser Rechtssprechung nun eine konkrete Frage stellen ? (ich mach es einfach :) )


    wir haben insgesamt 10 Seminare beschlossen

    1 mal BR 1 (für ein Nachrücker), 4 mal BR 2, 1 mal BR 3 sowie 1 mal WA 1, 1 mal Protokoll-Führung , 1 mal Öffentlichkeitsarbeit und 1 mal Psychische Belastungen 1. Nun wurden die 5 Seminare (grüne Farbe) genehmigt und für alle anderen Seminare wurde uns ein alternativ Anbieter vorgeschlagen der geringfügig billiger ist und dafür aber "nur" 3 Tage Seminar anbietet. Wie der Inhalt im Detail aussieht kann ich natürlich nicht beurteilen.


    wenn ich jetzt den Beschluss ober lies hätten wir gute Chance ein Beschluss Verfahren zu gewinnen.

    oder liege ich da falsch

    Ja, der AG nennt es den Finalen Entwurf einer BV, welcher der Rechtsanwalt von der GL ausgearbeitet hat.


    laut Angebot von unserem Anwalt stehen max. 10 std. Aufwand a´ 280,-€, plus evtl. anfallende Reisekosten.


    wenn wir bzw. der Rechtsanwalt uns auf 250,- € runterhandeln lassen, dann reden wir doch von 300,- € Ersparnis für die GL.


    da kosten doch der Gang zum Arbeitsgericht ein vielfaches. unser Meinung geht es da nur ums Prinzip nicht um eine Vertrauensvolle zusammenarbeit.

    Hallo zusammen


    ich habe wiedermal eine Frage in die Runde


    wir, das BR-Gremium, hat beschlossen einen Entwurf einer BV von einem Rechtsanwalt prüfen zu lassen. Nun habe ich den Beschluss incl. Kostenvoranschlag eingereicht, mit dem Ergebnis, dass die GL die Rechtsanwaltskosten 280,-€ auf 250,-€ (Stundensatz) reduzieren möchte und keine Reisekosten bzw. evtl. anfallende Spesen übernimmt.


    kann die GL das so einfach festlegen

    Hallo,

    Nein, wir sind kein Callcenter.

    Wir sind in der Vermietung und Verkauf von Produkten tätig.

    Jetzt soll hauptsächlich der Vertriebsaußendienst der Vertriebsinnendienst, Kundendienst, also alles was mit dem Kunden direkt zu tun hat, "überwacht" werden. Wahrscheinlich werden aber alle Mitarbeiter in allen Bereichen so überwacht.

    Hallo zusammen,


    die Überwachung der Telefonanlage und deren Auswertung über ein Dashboard unterliegt doch der Mitbestimmung nach §87 BetrVG.


    so soll z.B. überwacht werden:


    Welche Mitarbeiter sind online, in der Pause, nicht anwesend , mit anderen Arbeiten beschäftigt ?

    Wieviele Anrufe haben wir ( am Tag) , wieviele Anrufe verlieren wir am Tag ?

    Durchschnittliche Dauer der Calls ?

    Wenn es geht Anzahl der internen Calls ?

    Wenn es geht wie viele Rückrufe haben wir auf verloren gegangene Calls ?


    vielen für eure Rückmeldungen....



    Hallo zusammen,


    wie sollen wir uns verhalten bzw. reagieren, wenn der Arbeitgeber von uns verlangt, dass wir eine Betriebsvereinbarung verfassen und diese ihm Vorlegen. Im konkreten Fall geht es um Mobiles arbeiten. Die GL möchte hierzu keine BV ausarbeiten und wir (Betriebsräte) tun uns schwer in die korrekten (Gesetzeskonformen) Formulierung.

    Hallo zusammen,


    bei uns soll ein neues ERP-System eingeführt werden. Soweit die Information der GL an uns. Dies soll bis ende 2024 umgesetzt sein. Nun hätte ich da eine Frage (wahrscheinlich auch mehrere). Auf was müssen wir besonders achten, bzw. hinterfragen.

    Hallo zusammen,


    wir bekommen seit geraumer Zeit bei Anhörungen zur Einstellungen keinerlei Angaben zu jeweiligen Gehalt oder evtl. Bonus Zahlungen. auch bekommen wir keine Angaben wenn die Mitarbeiter/innen evtl. einen Homeoffice Vertrag bekommen.


    ist das Rechten ?


    vielen Dank für eure Antworten schon im Voraus.

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:

    3 meiner BR-Kollegen waren auf einem Seminar vom IFB. Nun habe diese, wie sie es gewohnt sind per App auch ihre Arbeitszeiten gestempelt und dies fatalerweise auch noch unterschiedlich. nun möchte die GL von die genauen Seminarzeiten. Wenn diese aber offenlege haben wir ein Problem auf die 8 Stunden zu kommen. Dies würde bedeuten, das meine Kollegen keine 8 Std. am Tag bezahlt bekommen.


    ist dies rechtens?

    Hallo,


    wir (der Betriebsausschuss 5 BR-Mitglieder ) möchten von unserem Recht gebrauch machen und in die Lohn,-und Gehaltsliste Einsicht nehmen. Früher hatten wir diese Liste als Excel-Datei bekommen. mit der neuen GL ist dies nun leider vorbei. die GL möchte aber nur max. 3 Personen, für ca. 2 Std. die Möglichkeit geben in die Lohn,-und Gehaltsliste Einsicht zu nehmen. natürlich dürfen wir uns Notizen machen Handys müssen wir abgeben.


    ist dies rechtlich überhaut erlaubt und wie wird dies bei euch geregelt.

    ob sich die Arbeit ändert wissen wir ja nicht. daher die Frage nach der Stellenbeschreibung


    in der Anhörung steht

    Funktion alt: Service Manager

    Funktion neu: Leitung Produktmarketing & Service Manager


    und weiter:


    hierbei handelt es sich lediglich um die Anpassung des Titels, um die entsprechenden Tätigkeiten besser darstellen zu können, auch im Zuge der Personalverantwortung......

    Hallo zusammen,


    haben wir, Mitglieder des Personalausschusses, das Recht bei einer Anhörung zur "Stellentitelanpassung" auch Einblick in die neue Stellenbeschreibung zu bekommen? Und wenn es da heißt, dass sich was in der Personalverantwortung besser darstellen lässt, sollte wir doch auch wissen für wen die Person den dann Personalverantwortung hat oder bekommt Oder?

    "Wir freuen uns über die Diskussion und das Interesse. Denn wir entwickeln gerade eine Arbeitshilfe mit Fokus auf die Sitzungsorganisation (Vorbereiten, Durchführen und Nachbereiten der Sitzung). Wir stellen den aktuellen Stand bei unseren Fachtagungen BRV und Tag der Betriebsrätin im Dezember vor – leider sind beide schon ausgebucht, aber vielleicht ist ja jemand von Euch angemeldet!? Wenn Ihr Interesse habt, einen Blick darauf zu werfen oder ggf. sogar durch Ideen und Anregungen Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen, kommt doch auf uns zu, dann melden wir uns:


    entweder zu einem kurzen Demo-Termin und oder
    sobald ein Testzeitraum feststeht, zum Testen

    hört sich ja richtig super an, daher die Frage:

    wo kann ich mich den anmelden ??