Beiträge von Thomas M.

    Hallo Ihr Lieben und Klugen,

    ich brauche mal wieder einen Tipp. Wir haben bei uns, öffentl. Dienst ein Bewerberportal auf das ich auch Zugriff habe,so das ich sehe wenn sich ein Mensch mit Behinderung bewirbt, dieser wird dann auch mit "Schwerbehindert" vom Recruiting Team gekennzeichnet.

    Meine Frage ist das Zugriffsrecht auf alle Bewerber ausreichend als Informationspflicht das der AG ja gegenüber der SBV hat?

    Ich hätte gerne eine explizite Information wenn sich ein Bewerber mit Schwerbehinderung bewirbt, so das ich nicht immer wieder selbst filtern muss ?( .Bisher handhabe ich das so, , entdecke aber manche SB-Bewerbung erst spät , wenn das Vorstellungsgespräch oder Hospitation schon gelaufen ist.

    Wie wird das bei euch gehandhabt?

    Gibt es Urteile die ich meinem Personaler vorlegen kann ?


    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus,

    LG ,Tommy

    Ich handhabe das auch so, fester TOP SBV Bericht und auch JAV Bericht, genauso wie Bericht AK XY,

    selbst wenn ein BR Mitglied aufgrund meiner Anonymisierten Berichten meint einen Klienten zu erkennen hat er ja auch nach Außen eine Schweigepflicht für die er unterschrieben hat.

    Bei uns im Unternehmen(großer Pflegeheimbetreiber in BY) diskutieren wir auch schon lange mit der GF, und kommunizieren dies auch mit unseren Kollegen, Impfquote so 90%.

    Stand momentan ist das ungeimpfte MA dem Gesundheitsamt am 16.03. gemeldet werden, bis zu einer Entscheidung durchs Gesundheitsamt die ein Betretungsverbot/Beschäftigungsverbot verhängen können (!), mit täglichem Schnelltest und FFP 2 Maske weiter arbeiten dürfen.

    Aussage der Gesundheitsreferentin ist aufgrund der einzuhaltenden Fristen und der Auslastung des GA mit solchen Entscheidungen nicht vor Anfang April zu rechnen.

    Bleibt also alles spannend , Aussagen unseren Kollegen treffe ich nur noch mit dem Zusatz-Stand heute ist...... man weis nicht was noch kommt, sollten ab 20.03 Lockerungen in Kraft treten .

    Also,

    natürlich nehme ich mein Amt ernst, und wenn ich die Reaktionen der von mir begleitenden MA sehe , fülle ich es auch ganz gut aus,

    da ich mit der Wahl bisher nicht beschäftigt habe, dachte ich ich frage hier mal nach , nachdem ich im SGB IX und div. Kommentaren gelesen hatte, zur Absicherung.

    Vielen Dank für die Antworten.

    Hallo zusammen,


    nachdem ich jetzt vor der Durchführung meiner ersten SBV-Wahl stehe, stellt sich mir und meinem Stellvertreter wer Wahlberechtigt ist.

    Wir sind seit 2018 im Amt und waren bei der letzten Wahl nicht an der Durchführung beteiligt.

    Sind nur Schwerbehinderte mit GdB über 50 und gleichgestellte Mitarbeiter wahlberechtigt , oder alle MA die einen GdB haben ?

    Vielen Dank für eure Hilfe! :)

    Thomas