Beiträge von Jastte

    Hallo Zusammen,

    folgendes Problem stellt sich in unserem Unternehmen gerade. Ich bin derzeit alleiniger BR und von den damaligen Ersatzmitgliedern ist nur einer übrig. Dieser hat mich bisher auch bei Abwesenheit im Betrieb vertreten. Jetzt ist es so, dass ich mich einer OP unterziehen muss und einige Wochen ausfallen werde. Meine Vertretung allerdings hat jetzt auch einen Unfall gehabt und fällt auch aus.

    Was nun? Wie ist hier die Rechtslage?

    Wäre schön, wenn jemand eine oder mehere schlüssige Hilfestellungen geben kann.

    Vielen Dank!

    Gruss

    Jastte

    @ Fantil

    Danke für deine Antwort. Ich nehme an, dass der Nachrücker als Ersatzmitglied lt. §25 Abs. 2 anzusehen ist? Wir waren 2016 18 wahlberechtigte Mitarbeiter und ich hatte die 2 höchste Stimmzahl. Ich hatte mich dann, nach dem Weggang unseres alten BR´s, zur Nachfolge bereit erklärt und den BR übernommen.

    @ Xolgrim : Danke für deine Antwort. So wie du es geschrieben hast, habe ich es vermutet. Ich habe nur keine sinnvolle Antwort dazu gefunden.

    @ MrSonnenschein: Ich bin als Nachrücker rein. Ändert dies etwas?

    Gruss

    Jastte

    Hallo Zusammen,

    folgende Fragestellung beschäftigt mich, zu der ich keine ausreichende Antwort im WWW finden konnte und ich nun hier hoffe, eine passende Antwort zu bekommen.

    Folgende Situation:

    Im Jahr 2016 erfolgte bei uns eine Neuwahl zum BR, da der amtierende BR in den Ruhestand ging. Der dann gewählte BR verließ uns dann zum 31.3.17 und ich bin seit dem 1.4.17 BR.

    Jetzt meine Frage: Nächstes Jahr finden ja wieder die BR Wahlen im Zeitraum 1.3. - 31.5. statt und im BetrVG heißt es "Hat die Amtszeit des BR zu Beginn des für die regelmäßigen BR-Wahlen festgelegten Zeitraums noch nicht ein jahr betragen, so ist der BR in dem übernächsten Zeitraum der regelm. BR-Wahlen neu zu wählen".

    Kann dann in unserem Betrieb eine Neuwahl stattinden?

    Vielen Dank!