Freistellung aufteilen

  • Hallo zusammen,

    wir haben nun auch die Wahl hinter uns und bereits konstituierende Sitzung gehabt.

    Am letzten Montag hatten wir unsere erste offizielle Sitzung als "neuer BR`im Amt". Dabei haben wir über die Freistellungen abgestimmt, aber mir stellt sich nachträglich eine Frage, zu der ich hier zumindest noch keine Zuschrift gefunden habe:

    Wir habe 930 MA, also 3mögliche Freistellungen.

    Freigestellt sind 2 Vollzeit-Kräfte und 1 Teilzeit-Kraft. Und zusätzlich hat man die Stunden-Differenz der TZ-Kraft zur VZ-Kraft noch auf eine vierte Freistellung gelegt. Ist das rechtens?

    Vielleicht kann mir da jemand helfen. Am nächsten Mittwoch haben wir unsere nöchste große BR-Sitzung und falls dieses Vorgehen fragwürdig ist, würde ich es gerne in der Sitzung ansprechen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße,

    Gratl2211

  • Zitat von gratl2211:

    (...) 3 mögliche Freistellungen. Freigestellt sind 2 Vollzeit-Kräfte und 1 Teilzeit-Kraft. Und zusätzlich hat man die Stunden-Differenz der TZ-Kraft zur VZ-Kraft noch auf eine vierte Freistellung gelegt. Ist das rechtens?

    Absolut - im Übrigen auch wenn der AG nicht "mitspielt".

    Der gesetzliche Anspruch auf Freistellungen bezieht sich nicht auf Köpfe, sondern auf Vollzeitstellen. Wenn bei Euch also Anspruch auf 3 Freistellungen besteht, dann ist eine Aufteilung 2x 100% und 2x 50% absolut gesetzeskonform. Einen entsprechenden Beschluß des BR und eine ordnungsgemäße Wahl der Freistellungen vorausgesetzt.

    Grüsse Winfried

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Der gesetzliche Anspruch auf Freistellungen bezieht sich nicht auf Köpfe, sondern auf Vollzeitstellen. Wenn bei Euch also Anspruch auf 3 Freistellungen besteht, dann ist eine Aufteilung 2x 100% und 2x 50% absolut gesetzeskonform. Einen entsprechenden Beschluß des BR und eine ordnungsgemäße Wahl der Freistellungen vorausgesetzt.

    Hallo :)

    dazu hätte ich dann auch eine Frage:
    muss man da dann auch auf die Männer :arrow: Frauen Quote achten ?
    2 Frauen und 2 Männer ?

    Oder ist das egal :?:

    L.G

  • Hallo,

    dazu hätte ich auch eine Frage, und zwar folgende:

    Mitarbeiteranzahl ~480

    BR Mitglieder 11

    Freigestellte 1

    Ist es nun auch möglich 2 Personen von der selben Schicht (Arbeit im 2 Schichtbetrieb) auf eine 8-16 Uhr Schicht zu setzen die sich dann die Stelle zu je 4 Stunden aufteilen?

  • Nun, Absatz 2 des § 38 BetrVG beginnt mit den Worten: "Die freizustellenden Betriebsratsmitglieder werden nach Beratung mit dem Arbeitgeber ... gewählt."

    Wenn der Arbeitgeber kein Problem hat, alles easy. Hat er eins, muss er die E-Stelle anrufen... (siehe die nächsten Sätze des Absatzes 2 des §)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.