Wähler werden kontrolliert

  • Hallo liebe Leute,

    heute sind in unserem Betrieb wie fast überall Betriebsratswahlen.

    Darf man als Gewerkschaft, anhand von personenbezogen Daten (Ausdruck) während der laufenden Wahl, durch die Produktion maschieren und jeden einzelnen Mitarbeiter befragen, ob er schon wählen war? Und das Ergebnis Ja/nein mit einem Haken auf den personenbezogen Ausdrucken versehen.

    Die Teilnahme wird bei uns doch mittels Ausweis elektronisch sowieso erfasst.

    Wir kommen uns vor wie kontrolliert.

    Bin auf eure Antworten gespannt.

  • Ich würde hier mal einfach von einer nicht erlaubten Drucksituation sprechen.

    Es ist nicht erlaubt, jemanden durch eine Drucksituation zum (Nicht-)Wählen zu bringen. Hier wird ein Druck ausgeübt. Besonders nach der hier nicht bekannten Fragestellung.

  • Hallo,

    habt ihr ein Problem gehabt einen BR zugründen?

    Dann kann es sein das man die Listen vergleichen will ob alles richtg gelaufen ist.

    Vor der Gewerkschaft hätte ich keine Angst, es sei den vor einer Chrstlichen.

    Ergo

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.