Kann ich mich zur Wahl aufstellen lassen?

  • Hallo zusammen.

    Ich habe am 09.12.13 in einem Betireb angefangen zu arbeiten. Am 09.05.14 sind unsere Betriebsratswahlen.
    Leider bin ich zu diesem Zeitpunkt noch keine 6 Monate im Betireb. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, das ich mich zur Wahl aufstellen lassen kann ? Irgendeine Sonderregelung?

    Vielen Dank

    MFG

  • @DanT09

    Grundsätzlich kann man erst nach sechs Monaten Betriebszugehörigkeit sich aufstellen lassen. Aber wenn du dich aufstellen läßt und der Wahlvorstand die Liste trotzdem akzeptiert (Das ist die Hürde, die genommen werden muss!) ist das ein selbstheilender Mangel. Aus dem Grund weil die Klage auf Anfechtung dauert. Sobald du sechs Monate im Betrieb bist ist der Mangel von selbst geheilt. Es darf nur kein Urteil innerhalb dieser Zeit gefällt werden! Gibt es ein Urteil vor erreichen dieser Frist ist die Wahl nichtig!

    Es ist immer eine Frage, ob der Wahlvorstand mitzieht!!!

  • Ich möchte hier bei DanT09 keine Angst auslösen. Hier bin ich mir nicht sicher, ob die Wählbarkeit so akzeptiert wird. Wenn der WV diese Nichtwählbarkeit "durchflutschen" lässt, Absicht möchte ich nun nicht unterstellen, könnte es sein, dass der AG gerade deshalb dagegen an geht. Vor Ablauf von 6 Monaten der Beschäftigung gibt es ja keinen Kündigungsschutz. Wenn der AG nämlich in Erwägung ziehen würde, das Arbeitsverhältnis sowieso vorher zu beenden, könnte ich mir vorstellen, dass eine Klage erfolgreich sein könnte. Auch wenn die Frist erst nach Urteilsverkündung abläuft. Entscheidend ist doch sicherlich der Zeitpunkt einer Klageerhebung.

  • Die Antwort ist, de jure, recht einfach. Nein. Ein Ausnahmetatbestand gibt es nur, wenn das Unternehmen selber noch zu jung ist, aber das habe ich hier nicht gelesen.

    Von daher: juristisch gibt es keinen Weg.

    Faktisch gilt: wo kein Kläger - da kein Richter.

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.