Feststellung unbefr. Erwerbsminderungsrente vs. Kündigung und Abfindung Urlaubsansprüche

  • Eine Mitarbeiterin ist seit Juni 2010 erkrankt, hatte eine befristete Erwerbsminderungsrente. Diese wird ab 01.08.2013 unbefristet gewährt.

    1) Muss die Mitarbeiterin damit rechnen, das sie eine Kündigung erhält, da die Prognose ja negativ ist ?

    2) Wie verhält es sich mit Urlaubsansprüchen aus den letzten Jahren? Werde diese ausgezahlt..?

  • bei der Kollegin dürfte das Arbeitsverhältnis ja ruhen. Das heißt, sie ist noch Beschäftigte bei euch, bekommt aber keinen Lohn mehr. Ob euer Cheffe sie kündigen will, wird wohl nur er selbst sagen können.

    gesetzliche Urlaubsansprüche (incl. Zusatzurlaub Schwerbehinderte) verfallen erst nach 15 Monaten. Demnach wären jetzt nur noch die aus 2012 da. Ausbezahlen kann man Urlaubsansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

  • Hallo,

    es stellt sich die Frage, ob es hierzu arbeitsvertragliche und/oder anzuwendende tarifvertragliche Regelungen gibt.

    In allen mir bekannten TVen und vielen Arbeitsverträgen ist eine unbefristete Rente wegen voller Erwerbsminderung ein (zulässiger) Beendigungsgrund für das Arbeitsverhältnis.

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.