Hallo zusammen....

  • bin beim googeln auf euch gestossen und hab mich auch gleich hier registriert.

    nachdem bei uns in der firma die hölle los ist :evil: hoffe ich hier ab und zu ;) hilfe und tipps zu bekommen.

    verfolge im forum schon das ein oder andere thema und hab schon für mich sehr nützliches gefunden.

    bin ordentliches mitglied im br (seit kurzem) - war bis dato ersatzmitglied und bin jetzt aufgerutscht.... war vor 10 jahren schon mal ordentliches mitglied und dann eben etliche jahre nur ersatzmitglied.

    ich geb zu, dass ich jahre das amt hab schleifen lassen da ich damals allein auf weiter flur war.

    nun ist die zeit gekommen um nägel mit köpfen zu machen und sich gegen den vorsitz aufzulehnen. geht extrem an die nerven aber es wird höchste eisenbahn da uns - wenn die in rente sind - ein scherbenhaufen zurückbleibt....

    hoffe auf gute zusammenarbeit und wünsch euch einen schönen tag und schon mal ein schönes wochenende :D

    viele grüsse

    merline

  • Viel Glück!

    Denke daran dir Mitstreiter im Gremium zu suchen und nicht mit dem Kopf durch die Wand. Lieber mit kleinen Schritten und dadurch die Schwankenden zu überzeugen.

    heig

  • danke dir heig :) wir sind schon zu fünft 8) in einem neuner gremium. trotzdem wird es hart werden...

    eine frage hab ich gleich mal vorneweg... normalerweise muss ja ein ordentliches mitglied die wahl mit seiner unterschrift annehmen.

    wie schaut das bei aufgerückten ersatzmitgliedern aus?

    müsste ich nicht auch schriftlich das amt annehmen?

    vielen dank schon mal für die antwort...

    grüße

    merline

  • Das ist so nicht richtig: § 17 Abs. 1 Satz 2 WO: Erklärt die gewählte Person nicht binnen 3 Arbeitstagen nach Zugang der Benachrichtigung dem Wahlvorstand, dass sie die Wahl ablehne, so gilt die Wahl als angenommen.

    Selbst die Ablehnung bedarf nicht der schriftlichen Erklärung, eine mündliche Erklärung gegenüber dem WV genügt.

    Somit müssen auch nicht die Nachrücker ausdrücklich erklären, dass sie das Amt annehmen (§ 25 BetrVG). Lediglich ein Rücktritt von selbigen bedarf einer Erklärung.

  • Hallo Merline,

    willkommen an der Quelle des Wissens (wink in Richtung der tollen Ratgeber hier).

    Wie ich lese hast du dir ordentlich was vor genommen - und schon die richtige Signatur dafür :)

    Nimm einen großen Sack Geduld und ein "dickes Fell" mit auf den Weg, dann wir das!

    Liebe Grüße,

    HausMaus