Messebesuch abgelehnt

  • Hallo Kollegen,

    unsere Geschäftsleitung hat den Besuch unserer SBV auf der Düsseldorfer Rehacare abgelehnt, da es sich laut ihnen um eine Messe mit den Themenschwerpunkten "Barrierefreies Wohnen" etc. handeln würde.

    Wir haben einen Beschluss gefasst, der zwar nicht ausdrücklich darauf hinweist, was unsere SBV dort unternehmen möchte. Also sich grundsätzlich informieren und Aussteller besuchen, die z.B. ergonomische Lösungen für bestimmte Betriebsteile herstellen und verteiben...

    Wir werden wohl noch einmal einen Beschluss nachschieben - aber grundsätzlich finde ich die Aussage "Eine Messe ist keine Schulungs – oder Bildungsmaßnahme im Sinne der §§ 96 Abs. 4 SGB IX i.V.m § 36 BetrVG. Des Weiteren ist die Erforderlichkeit nicht gegeben." etwas problematisch.

    Im Notfall werden wir die SBV dann wohl auf eine "richtige" Schulungs- oder Bildungsmaßnahme schicken, aber der Gegenwind hat mich doch etwas überrascht.

    Viele Grüße, Konstantin

  • Hallo Konstantin,

    auch wenn es für eine SBV noch so sinnvoll erscheinen mag, die Rehacare zu besuchen, so hätte ich doch meine Bedenken, diesen Besuch auch als erforderlich anzusehen; selbstverständlich kommt es auf den Einzelfall an, da mag es durchaus denkbare Konstruktionen geben, die Erforderlichkeit begründen zu können.

    Was mich aber viel mehr stört, das ist ein formaler Aspekt in Deiner Frage: wieso beschließt der BR in Sachen, die ausschließlich in die Zuständigkeit der SBV fallen? Personell kann ich mir Überschneidungen und/oder Personalunion vorstellen, aber fachlich habt Ihr der SBV nichts hineinzureden; die entscheidet ganz allein über die Notwendigkeit oder Erforderlichkeit eines Seminarbesuchs und sie ist in dieser Hinsicht nicht an irgendwelche Beschlüsse des BR gebunden. Dass der BR beratend tätig werden kann - ok, aber dann muss Schluss sein, danach steht die SBV auf höchsteigenen Füßen, auch wenn das, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, dem ein oder anderen BR (BRM, BRV) nicht so ganz in den Kram passen mag.

    Grüßle

    Michael

  • Zitat von Smoky2:



    [...]ein formaler Aspekt in Deiner Frage: wieso beschließt der BR in Sachen, die ausschließlich in die Zuständigkeit der SBV fallen? Personell kann ich mir Überschneidungen und/oder Personalunion vorstellen, aber fachlich habt Ihr der SBV nichts hineinzureden; die entscheidet ganz allein über die Notwendigkeit oder Erforderlichkeit eines Seminarbesuchs und sie ist in dieser Hinsicht nicht an irgendwelche Beschlüsse des BR gebunden. Dass der BR beratend tätig werden kann - ok, aber dann muss Schluss sein, danach steht die SBV auf höchsteigenen Füßen, auch wenn das, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, dem ein oder anderen BR (BRM, BRV) nicht so ganz in den Kram passen mag.

    Oh wow.

    So hatte ich das gar nicht gesehen. Es ging damals weniger darum, die SBV zu bevormunden oder ähnliches, sondern um die Frage, wie die SBV den für sie sinnvoll erscheinenden Messebesuch an den AG kommunizieren soll. Da haben wir dann spontan entschieden "Machen wir doch einen Beschluss vom BR für" - ohne das als "Einmischung" verstanden zu haben. Aber ein interessanter Punkt, der mich gleich zur Gegenfrage animiert: Wie wird das denn in der Regel gehandhabt - soll die SBV einen derartigen Termin direkt mit der GL abklären? Uns fehlt da wohl noch etwas die Praxis / Handhabe...

    Viele Grüße, Konstantin

  • Hallo Konstantin,

    völlig richtig: die SBV macht das eigenständig mit der Geschäftsleitung aus.
    Das schließt aber nicht aus -sinngemäß wiederhole ich mich da- , dass BR und SBV intern Hand in Hand arbeiten; formell kann aber der BR nicht für die SBV beschließen.

    Gruß

    Michael

  • Hallo Konstantin,

    Smoky hat natürlich vollkommen recht. Aber hier ein Tip für die Rehacare 2013:

    Einige Seminaranbieter bieten im Rahmen Vorträge oder Seminare an. So war ich in diesem Jahr beinm LVR zum Vortrag.

    Danach kann man in aller Ruhe die Messe besichtigen. Dann ist auch die Relevanz ausser Frage.

    Ansonsten kann man natürlich immer mit ergonomischen Möbeln, Arbeitshilfsmittel u.s.w. argumeintieren.

    Überigends ich wollte mal beim IFB das Seminar bei der Rehacare machen. Mein AG hat mich höflich (ja tatsächlich!) gebeten, davon Abstand zu nehmen. Da habe ich gesagt: Okay - aber einen Tag gehe ich alternativ auf die Messe. Das war dann i.O.

    Liebe Grüße Lisa

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.