Basisseminare für BR

  • Hi,

    kürzlich ist das Jahresprogramm für Betriebsrätefortbildung vom W.A.F. bei uns eingetroffen und ein Telefonat mit einem Mitarbeiter von W.A.F. ergab, dass man als BR zumindest eine Basisschulung zum Thema Arbeitsrecht und eine zum Thema Betriebsverfassungsrecht besuchen solle, um wenigstens die Grundthemen abdecken zu können.

    Da die Seminarangebote zu den Themen Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsrecht jeweils in 3 Teile aufgesplittet sind (mit einer jeweiligen Dauer von 4-5 Tagen), frage ich mich nun, welcher Schulungsumfang gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG vom AG genehmigt werden "muss" und welcher nicht, da ich mir aufgrund der momentanen finanziellen Situation des Unternehmens nicht vorstellen kann, dass wir die Genehmigung erhalten, an mehr als einer Schulung teilzunehmen.

    Über Tipps & Infos würde ich mich freuen! :D
    Danke & Gruß 8)

    Sandra

  • Hallo,

    der Arbeitgeber genehmigt die Seminare nicht. Sind sie erforderlich, muß er zustimmen. Das muß er bei allen Grundlagenseminaren, z.B. Betriebsverfassungsrecht, Arbeitsrecht, Gesundheitsschutz. Bei weiter führenden Seminaren muß er, wenn ein akteuller Anlaß vorliegt, auch zustimmen.

    Ich würde sagen, allermindestens sollte man machen: Arbeitsrecht Kompakt I und II und Betriebsverfassungsrecht Kompakt I und II. Ohne das kann der BR seine Aufgaben nicht wirklich wahrnehmen.

    Grüße
    Winfried

  • Hallo Sandra,

    wenn Eure finanzielle Situation nicht gerade rosig ist und Euer BR eine gewisse Größe hat, dann könnte man auch über Inhouse-Seminare nachdenken. Diese haben auch den Vorteil, dass dann alle BRM den gleichen Wissensstand hätten

    Gruß
    heelium

  • Hallo Sandra,

    ergänzen möchte ich noch, dass die Themen bei Inhouse-Seminaren besser auf die jeweiligen Bedürfnisse des BRs abgestimmt werden können. Die Kompakt-Seminare können auch noch kompakter werden usw.
    Ihr könnt das mit dem ifb und den Referenten entsprechend vereinbaren.

    Bei Inhouse-Seminaren fallen dann keine Übernachtungskosten und Fahrtkosten der BRM an, wohl aber für den Referenten. (weiterer Kostenvorteil).

    Nochmals liebe Grüße
    heelium

  • Hallo Sandra,
    das was die Kollegen geschrieben haben stimmt alles.
    bitte ruf unsere "hotline" unter 08841-611271 an, wenn du Probleme mit der Schulungsteilnahme hast. Unser juristisches Hotlineteam berät dich gerne...
    Viel Erfolg, Martina

  • Danke für Eure Antworten!! Wir werden unseren AG darüber informieren, an welchen Grundlagenseminaren wir teilnehmen müssten. Sollte es diesbezüglich Probleme geben, werde ich mich noch mal melden. :roll:

    Eine Inhouse-Schulung wäre natürlich eine gute Alternative - ab wie vielen BR-Mitgliedern macht denn ein Inhouse-Seminar Eurer Erfahrung nach finanziell überhaupt Sinn? Unser BR besteht nur aus 3 Mitgliedern.

    Danke noch mal für die schnelle Hilfe!!

    Gruß

    Sandra

  • Hi Sandra,

    ab wann ein Inhouse-Seminar Sinn macht ist eigentlich ein reines Rechenexempel.

    Seminar: BetrVG Kompakt à 990,- * 3 = 2970,-
    Hotel: ca. 120 P/Nacht * 5 Nächte * 3 = 1800,-
    Fahrtkosten: ? * 3 = ????

    Damit bist Du schon bei mindestens 4770,- Euro. Für ein Seminar.
    Inhouse kostet eine Woche Seminar ca. 2000,- je Woche + Hotel des/der Referenten (ca. 600,-).

    Dazu kommen evtl. noch Reisekosten der Referenten, dass weiß ich nicht so genau. Aber Du siehst, ein Inhouse-Seminar lohnt sich also schon bei drei Leuten. Wir haben sogar schon eines für zwei gemacht. Da haben wir dann zwar nicht mehr viel gespart, aber wir hatten eine absolut individuelle Schulung.

    Lasst Euch einfach mal vom ifb ein Angebot machen. Das kostet Euch nichts und dann könnt Ihr genau planen. Ansprechpartner dafür ist u. a. die Alexandra Förster. (08841) 61 12 -56

    Ach ja, und noch etwas: Bei so kleinen Gruppen könnt Ihr sogar das Tempo etwas anziehen. Lasst Euch doch gleich eine Angebot für eine kombinierte Schulung BetrVG & Arbeitsrecht machen. Dann habt Ihr nach einer Woche schon soviel Grundlagen, dass Ihr zumindest die wichtigsten Dinge kennt. Seid aber gewarnt: so eine Woche wird hart! Aber es ist die schnellste und günstigste Methode lauter "Frischlinge" fit zu machen.

    Gruß

    Moritz

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.