Sozialplan/Interessenausgleich

  • Der Interessenausgleich ist der Plan für einen Betriebsübergang, Betriebsänderung etc. - ein Vertrag nach BGB, also kündbar. Der Sozialplan ist eine Betriebsvereinbarung nach BetrVG, also nicht einseitig kündbar und dient dem Ausgleich der Nachteile für die Betroffenen Arbeitnehmer. Also immer erst einen Sozialplan aushandeln und unterschreiben, dann den Interessenausgleich - den braucht der Arbeitgeber für die Umsetzung der Änderungen. Das Ganze immer mit rechtlichem und ggf. wirtschaftlichem Beistand. Vor dem Interessenausgleich darf eine Änderung nicht umgesetzt werden, ggf. kann das auch per Gericht und einstweiliger Verfügung gestoppt werden.