BR-Seminar möglich ohne BR zu sein?

  • Hallo Ihr Lieben,


    mich interessiert ein Seminar zum Thema "Frührente plus Arbeit..." hier vom IfB. Da ich aber leider (noch) kein BRM bin, stellt sich mir die Frage, ob ich das überhaupt machen darf. Ist ein eintägiges Online-Seminar für 590 EUR.


    Mein direkter Vorgesetzter hat mir grünes Licht gegeben. Es würde also ganz normal als Seminarkosten auf unsere eigene Kostenstelle gebucht.


    Was meint Ihr, darf ich auch ohne Mitgliedschaft dieses Seminar besuchern?


    LG Lilex

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Wenn dein AG nichts dagegen hat kannst du auf jedes Seminar gehen, selbst wenn es um Alphornblasen in Hamburg geht. Ich würde mir das aber schriftlich bestätigen lassen, nicht dass du auf den Kosten sitzen bleibst!

    wenn man düngen will reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.

  • Sehe ich wie mimmie.

    Das Seminar hat dann ja nichts mit BR zu tun, auch wenn es ein "BR-lastiger" Seminaranbieter ist.

    Und das Alphornblasen hat mich jetzt neugierig gemacht... :whistling:

    Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [YODA] - BRV, 9er Gremium, kein Tarif, sGBRV, sSBV

  • Du solltest aber vorher beim ifb mal anfragen, welche Vorkenntnisse notwendig sind und ob die Teilnahme für ein nicht weiter geschultes nicht-BRM sinnvoll ist - auch im Bezug darauf, was du lernen und wissen möchtest. Eine schnelle Suche zeigt, dass es auch andere Anbieter aus völlig anderen Bereichen gibt, die zum selben Thema Seminare mit gänzlich anderem Schwerpunkt anbieten.

    Die "Fallstricke in der Steuererklärung" dürften beim ifb unterrepräsentiert sein, egal wie gut das Seminar auf mögliche Regelungsinhalte einer BV eingehen.


    Da aber die Teilnahme ein freiwilliges Angebot des Arbeitgebers ist, musst du das nach seinen Regeln umsetzen. Du solltest also Gutschrift der Arbeitszeit, Lohn, Kostenübernahme, Vertreterregelung und ich-weiß-nicht-was-noch schriftlich mit dem AG/Vorgesetzten abklären. Das BetrVG hilft dir in diesem Fall nicht.

  • Ich glaube, nach über 40 Jahren Nikotinkonsum reicht die Puste höchstens noch für eine Triola :D


    Wenn dein AG nichts dagegen hat kannst du auf jedes Seminar gehen, selbst wenn es um Alphornblasen in Hamburg geht. Ich würde mir das aber schriftlich bestätigen lassen, nicht dass du auf den Kosten sitzen bleibst!

    Ich müsste den Antrag eh in unserem Abrechnungsprogramm stellen und der Chef genehmigt es dann. Ach, ich werde es einfach beantragen und der Dinge harren, die da noch kommen.


    LG Lilex

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Die "Fallstricke in der Steuererklärung" dürften beim ifb unterrepräsentiert sein, egal wie gut das Seminar auf mögliche Regelungsinhalte einer BV eingehen.


    Tobias Clausing, es geht um das Seminar "Frührente plus Arbeit - für wen lohnt sich das Modell?" Hier der Link zum Seminarangebot


    Ich denke, da werden nicht viele Vorkenntnisse erforderlich sein. Zumal ich mich ohnehin schon eine Weile mit dem Thema Rente beschäftige, da es in 5 Jahren endlich soweit ist ;)


    Aber auch für Deine Hinweise vielen Dank. Ebenso an mimmie und esci


    LG Lilex

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Klingt interessant, auch wenn beide Termine für mich leider total ungünstig sind (selbst wenn der eine nicht schon ausgebucht wäre) wegen eines eigenen (Präsenz)Seminars bzw. Jahresurlaub :-/

    Man wird alt wie ein Haus und lernt doch nie aus.

  • Eine eventuelle Alternative wäre Bildungsurlaub nehmen und schauen, ob dieses oder ein ähnliches Seminar auch von der Gewerkschaft angeboten wird. Falls du Gewerkschaftsmitglied bist, ist das Seminar für dich kostenlos und du hast nur deine Reisekosten.

    Für einen Betriebsrat gilt: Lobt dich der Gegner, ist das bedenklich. Schimpft er, dann bist du in der Regel auf dem richtigen Weg. (August Bebel)

  • Eine eventuelle Alternative wäre Bildungsurlaub nehmen und schauen, ob dieses oder ein ähnliches Seminar auch von der Gewerkschaft angeboten wird. Falls du Gewerkschaftsmitglied bist, ist das Seminar für dich kostenlos und du hast nur deine Reisekosten.

    Zum Thema Bildungsurlaub hatte ich hier auch schon was gepostet. Da ich selber in Sachsen-Anhalt wohne und arbeite und mir daher diese Freistellung zusteht, ist aber unser Hauptbetrieb in Sachsen unfähig, das zu begreifen.


    Bei der Gewerkschaft kann ich natürlich auch mal schauen, ob ich etwas Derartiges dort auch finde. Hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Da ich selber in Sachsen-Anhalt wohne und arbeite und mir daher diese Freistellung zusteht, ist aber unser Hauptbetrieb in Sachsen unfähig, das zu begreifen.

    Sachsen und Bayern sind m.W. die beiden Bundesländer, die keinen Fortbildungsurlaub vorsehen.

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Sachsen und Bayern sind m.W. die beiden Bundesländer, die keinen Fortbildungsurlaub vorsehen.

    Genau! Und deswegen stellen sich die Personalleute, die alle in Sachsen wohnen und arbeiten, ziemlich inkompetent an, wenn es um den Bildungsurlaub geht, den wir MA aus Sachsen-Anhalt eigentlich nehmen könnten.

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Du arbeitest aber in Sachsen-Anhalt, verstehe ich das richtig? (Ich habe auch gerade das Gefühl, den Dialog hatten wir schon mal...)

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Du arbeitest aber in Sachsen-Anhalt, verstehe ich das richtig? (Ich habe auch gerade das Gefühl, den Dialog hatten wir schon mal...)

    Ich habe das gleiche Gefühl ^^ Und ja, ich arbeite in S-A...,


    Ich habe das Seminar jetzt einfach gebucht, nachdem mein Chef es mir schriftlich genehmigt hat. Und nun harre ich mal der Dinge....

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

    Einmal editiert, zuletzt von Lilex ()