Internet / Zugangsdaten Provider

  • Ich denke aber beim Datenvolumen sieht das anders aus. Wir haben uns das schon länger gedacht. Da wir immer wieder Probleme hatten mit dem Internet. Und auf dieser Rechnung wurde auch klar das wir in diesem Monat bei 10gb waren. Wenn jetzt noch ein kurzer Video Call oder andere Datenfresser nötig werden sind 5gb halt heutzutage nicht mehr ausreichend.

    Dann fasst einen entsprechenden Beschluss, in dem Ihr begründet, inwiefern 5GB der Erforderlichkeit nicht genügen und Ihr da deutlich mehr braucht, also 25GB (da kann man diese Rechnung anführen, die konkreten Probleme, die erforderlichen "Datenfresser" auflisten usw.), und in dem den AG mit einer Fristsetzung zu einer Antwort auffordert. Wenn diese negativ ist oder die Frist verstreicht, fasst Ihr einen erneuten Beschluss mit Klagedrohung bei Fristsetzung. Und wenn auch das nicht fruchtet: Klage.

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Dann fasst einen entsprechenden Beschluss, in dem Ihr begründet, inwiefern 5GB der Erforderlichkeit nicht genügen und Ihr da deutlich mehr braucht, also 25GB (da kann man diese Rechnung anführen, die konkreten Probleme, die erforderlichen "Datenfresser" auflisten usw.), und in dem den AG mit einer Fristsetzung zu einer Antwort auffordert. Wenn diese negativ ist oder die Frist verstreicht, fasst Ihr einen erneuten Beschluss mit Klagedrohung bei Fristsetzung. Und wenn auch das nicht fruchtet: Klage.

    steht so auf meinem Plan für die Sitzung am Donnerstag ;) :thumbup:

  • Da der AG die Tinte bezahlt, ist das kein Argument für die Erforderlichkeit.

    Mir wurde von unserem EDV-Menschen erzählt, dass auch ein Tintenstrahldrucker Emissionen an die Raumluft abgibt und er Grenzwerte unterliegt.

    Die Zulassung des Druckers mit den bezüglichen Grenzwerten wurde aber mit den original-Patronen gemacht.

    Werden jetzt "billig" Patronen von Nachmach-Tinte verwendet, und sind diese nicht vom Hersteller freigegeben, so kann der AG oder auch sonst niemand garantieren, dass die Grenzwerte noch eingehalten werden, da niemand weiß was für Stoffe in diesen Billig-Tinten eingesetzt werden.

  • Bei uns gibt es teilweise extra Druckerräume, mit der entsprechenden Lüftung. Da müssen die Büroleute immer hingehen um den Druck abzuholen oder ein Fax zu versendet (Das wird aber eh schon digital über Druck-/Fax-Server versendet, oder einfach per Mail). Wir haben auf unserem kleinen Dienstposten Laserfax. Dabei fällt mir ein, dass ich das noch nicht in die Gefährdungsbeurteilung habe aufnehmen lassen, den Tipp muss ich der Führungskraft noch geben (Falls das erforderlich ist, aber die Prüfung soll die Fachabteilung übernehmen).