Probezeitkündigung "willkürlich"?

  • Eine Klage vor Gericht hat hier keine Erfolgsaussicht.

    Du hast ja heute einige Threadleichen ausgegraben, da ist wohl der Blick für Details der einzelnen Diskussionsstränge abhanden gekommen...


    Auch wenn die Voraussetzungen des § 1 (1) KSchG nicht erfüllt sind, können Kündigungsschutzklagen Erfolg haben, wenn andere Voraussetzungen greifen. Hier eben die Formalie der BR-Anhörung, es könnte aber z.B. auch MuSchG, SGB IX, § 612a BGB uvm sein.

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)