Mindestzahl BR-Mitglieder = Anzahl der Kandidaten (7 von 7)

  • Hallo, vielleicht ist es auch überflüssig.

    Die BR soll aus 7 Mitgliedern bestehen. Die Anzahl der Kandidaten/Kandidatinnen liegt zufälligerweise auch bei 7. Wird die Wahl weiterhin normal durchgeführt bzw. muss hier irgendwas beachtet werden? Vielen Dank schon einmal. :thumbup:

  • BRWrene

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.
  • Genau, es muss ein 7er Gremium sein und haben 7 Bewerber. Das Gremium stellt sich quasi von selbst auf, oder?

    Wenn denn jede(r) Bewerber(in) eine Stimme erhält, wäre das so

    "Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht."

    "Immer Sonne ist Wüste"

    BRV,9er Gremium,kein Tarif

  • Es braucht aber auch wirklich jeder mindestens eine Stimme!!


    Man will ja die Wahl nicht beeinflussen, aber das würde ich den 7 Bewerbern verdeutlichen und hoffen, dass jeder die richtige Konsequenz daraus zieht.

    Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen

    (Aristoteles)


    Noch ein Tipp für die derzeitige Nachhaltigkeitsdebatte:

    Save Water - Drink Wine !!

  • naja es wird sich ja jeder sicher selbst wählen, bzw. falls es Listenwahl ist wird ja jede Liste Stimmen haben.

    So muss sich zumindest keiner sorgen nicht gewählt zu werden.

    Nur 7 Kandidaten ist allerdings mager für ein 7er Gremium da ist man schnell mal nicht beschlussfähig.

  • Und wenn dann ein Bewerber keine Stimme bekommen würde, dann wird es halt ein 5er Gremium

    Stimmt schon, wollte nur darauf hinweisen, dass sich bei 7 Bewerbern ein 7er Gremium eben NICHT von alleine aufstellt, wie BRWrene fragte.

    Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen

    (Aristoteles)


    Noch ein Tipp für die derzeitige Nachhaltigkeitsdebatte:

    Save Water - Drink Wine !!

  • naja es wird sich ja jeder sicher selbst wählen, bzw. falls es Listenwahl ist wird ja jede Liste Stimmen haben.

    So muss sich zumindest keiner sorgen nicht gewählt zu werden.

    Nur 7 Kandidaten ist allerdings mager für ein 7er Gremium da ist man schnell mal nicht beschlussfähig.

    mmmh. Hatten wir schon. Bewerberin ist weder zur Wahl erschienen noch hat sie Briefwahl angefordert. Wir hatten Personenwahl.

    Es gibt nichts was es nicht gibt

  • Und wenn dann ein Bewerber keine Stimme bekommen würde, dann wird es halt ein 5er Gremium

    auch wenn ich das jetzt verneinen möchte, wo genau steht das?



    Nur 7 Kandidaten ist allerdings mager für ein 7er Gremium da ist man schnell mal nicht beschlussfähig.

    die Gefahr finde ich nicht so groß, da man mit 4 Anwesenden ja, bei korrekter Ladung, beschlussfähig ist.

    Viel größer sehe ich die Gefahr, dass von den 7 jemand das unternehmen verlässt und Neuwahlen gemacht werden müssen.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • auch wenn ich das jetzt verneinen möchte, wo genau steht das?

    Vielleicht irre ich mich da auch, es kann auch sein, dass dann neu gewählt werden müsste. Erst wenn statt 7 Bewerber für ein 7er Gremium nur 6 Bewerber bereitstehen, dann wird ein 5er Gremium gewählt,oder?

    "Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht."

    "Immer Sonne ist Wüste"

    BRV,9er Gremium,kein Tarif

  • Vielleicht irre ich mich da auch, es kann auch sein, dass dann neu gewählt werden müsste. Erst wenn statt 7 Bewerber für ein 7er Gremium nur 6 Bewerber bereitstehen, dann wird ein 5er Gremium gewählt,oder?

    ich würde sagen ja. Denn er ist ja trotzdem Ungerade mit 5 Mitglieder und ein Ersatzmitglied und beschlussfähig.

  • Hallo Zusammen,


    Nein es muss nicht neu gewählt werden wenn ein oder gar mehrere Kandidaten keine Stimme erhalten. In diesem Fall wird auf die nächstkleinere Gremiumsgröße verkleinert die möglich ist (vgl. hierzu Fitting RN 9 zu §22 WO)


    Viele Grüße

    Bernd