Umsetzung Impfpflicht

  • Nachdem hier viel über die Corona-Impfpflicht für die AN in Kliniken und Pflegeeinrichtungen diskutiert wurde und einige geschrieben hatten, Ihre AG würden ab dem 16.3. Ungeimpfte eigenmächtig unbezahlt freistellen wollen, meine Frage:


    Wie sieht es denn diesbzgl nun konkret in den betroffenen Einrichtungen aus?


    Mein AG hat das getan, was er angekündigt hatte, und wozu er verpflichtet war: Die Meldung der 17% ungeimpfter AN ging am 16.3. an das örtliche Gesundheitsamt. Seitdem Schweigen im Walde.

  • Unser auch, und das Gesundheitsamt hat noch nicht begonnen, zu handeln. Angesichts der derzeit großen Quarantäne- und Krankheitswelle wird wohl eher nicht viel passieren, weils gut wäre, wenn überhaupt noch wer zum Arbeiten kommt....

  • Mein AG hat das getan, was er angekündigt hatte, und wozu er verpflichtet war: Die Meldung der 17% ungeimpfter AN ging am 16.3. an das örtliche Gesundheitsamt. Seitdem Schweigen im Walde.

    Mach 0,7% aus den 17% und Du hast exakt unsere Situation beschrieben ;)

    „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“

    Hanlons Rasiermesser

  • Mein Arbeitgeber hat nach dem 16.03.2022 4 Arbeitnehmer unbezahlt freigestellt.

    Hat sich der BR dazu positioniert? Werden die AN das gerichtlich klären lassen?


    Bei uns wird, wie König Söder angekündigt hat, nicht umgesetzt.

    Wir sind auch im Freistaat Bayern, und m.W. ist die Meldepflicht nicht ausgesetzt, wenn auch die Gesundheitsämter wohl angewiesen sind, nach Meldung zumindest keine Betretungsverbote zu verhängen.


    Mach 0,7% aus den 17% und Du hast exakt unsere Situation beschrieben ;)

    Und die 0.7% sind gemeldet worden, und nun wartet man ab?

    3 Mal editiert, zuletzt von Fried () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Fried mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Und die 0.7% sind gemeldet worden, und nun wartet man ab?

    exakt.

    Wurden wie auch von Dir beschrieben gemeldet und seit dem nichts.

    Die testen nach wie vor vor jedem Dienst (freiwillig) und bekommen auch weiterhin täglich die Tests kostenfrei vom AG gestellt.

    „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“

    Hanlons Rasiermesser

  • Wir sind auch im Freistaat Bayern, und m.W. ist die Meldepflicht nicht ausgesetzt, wenn auch die Gesundheitsämter wohl angewiesen sind, nach Meldung zumindest keine Betretungsverbote zu verhängen.

    Die Info, dass wir nicht umsetzen ist schon einige Wochen alt.

    Mir ist zumindest nicht bekannt, dass jemandem Konsequenzen in Aussicht gestellt wurden.

    Ob gemeldet wurde, kann ich nicht sagen, der Impfstatus ist bei uns seit September 2021 bekannt und wurde nach vorheriger Einwilligung (und nur damit) auch gespeichert.