Wahlbüro

  • Hallo,


    bei uns hat sich eine Frage ergeben aber keiner hatte bisher eine Antwort.

    Bei der BR-Wahl wird es wohl 3 Listen geben und es gibt verschiedene Betrriebsstandorte.

    Ok, es wird ein Wahlvorstand gebildet. Soweit ok.


    Aber wer ist denn zuständig für die Festlegung, wo z.B. das Wahlbüro aufgemacht wird. Aktuell gehe ich davon aus, dass diese Festlegung im Wahlvorstand gemacht wird. Ist das korrekt?

  • Auch wenn albarracin die Frage eigentlich die Frage beantwortet hat.

    Falls es an allen 3 Betriebsstandorten eine Urnenwahl gibt dann hat der Wahlvorstand sicherzustellen das nicht doppelt gewählt wird und vor allem immer ausreichend Wahlvorstände anwesend sind. Im Zweifel muss der Betriebsrat halt noch mal Wahlvorstände nachbestellen wenn das nicht ausreicht.

    Bevor wir einfache oder komplizierte Gesetzen/Verordnungen erlassen sollten wir es vielleicht mit etwas einfachen wie Hochdeutsch versuchen :)

  • Und warum wählt Ihr zum gleichen Zeitpunkt? Bei uns geht die Wahl 1 ganze Woche, ist je nach Standortgröße auf ganze Tage oder auch nur stundenweise verteilt. Damit gibt es keine Gefahr, dass doppelt gewählt wird.

    Ich habe das nur so als Hinweis in den Raum gestellt. Es gibt auch ein paar Gemeinschaftsbetriebe wo die Betriebe bundesweit verteilt sind. Da wird das dann mit der Urne bzw. Urnen und Reisen aktuell nicht ganz so einfach.

    Bevor wir einfache oder komplizierte Gesetzen/Verordnungen erlassen sollten wir es vielleicht mit etwas einfachen wie Hochdeutsch versuchen :)

  • Es gibt auch ein paar Gemeinschaftsbetriebe wo die Betriebe bundesweit verteilt sind. Da wird das dann mit Urnen und Reisen aktuell nicht ganz so einfach.

    Wenn die Urne nach jedem Wahltag versiegelt und erst nach dem letzten Wahltag ausgezählt wird, sehe ich kein Problem dass die gleichen WV-Mitglieder Montag in Hamburg, Dienstag in Frankfurt und Mittwoch in München wählen lassen.

    Für einen Betriebsrat gilt: Lobt dich der Gegner, ist das bedenklich. Schimpft er, dann bist du in der Regel auf dem richtigen Weg. (August Bebel)

  • Wenn die Urne nach jedem Wahltag versiegelt und erst nach dem letzten Wahltag ausgezählt wird, sehe ich kein Problem dass die gleichen WV-Mitglieder Montag in Hamburg, Dienstag in Frankfurt und Mittwoch in München wählen lassen.

    Das das geht will ich nicht in Abrede stellen. Ist aber nicht ganz so toll so zu reisen.

    Bevor wir einfache oder komplizierte Gesetzen/Verordnungen erlassen sollten wir es vielleicht mit etwas einfachen wie Hochdeutsch versuchen :)