Ab wann Kündigungsschutz?

  • Hallo

    Wir wählen nächstes Jahr im März.

    Jetzt hat die Gewerkschaft aber schon eine Liste mit Kandidaten.

    Ab wann genau gilt nun der Kündigungsschutz?

  • Hallo,


    der Blick in die Fachkommentierung erleichtert die Rechtsfindung immer wieder ungemein:

    "Der Schutz des § 15 III 1 Alt. 2 wird ausgelöst, wenn das Wahlverf. durch die Bestellung eines Wahlvorstands eröffnet und der Wahlbewerber auf einem gültigen Wahlvorschlag mit der ausreichenden Zahl von Stützunterschriften verzeichnet ist..." (ErfK, Kiel, § 15 KSchG Rn 12)

    Da ein Vorschlag einer Gewerkschaft gleichrangig ist mit einer Liste, für die Stützunterschriften gesammelt wurden, ist das mE analog anwendbar

  • Da ein Vorschlag einer Gewerkschaft gleichrangig ist mit einer Liste, für die Stützunterschriften gesammelt wurden, ist das mE analog anwendbar

    Sehe ich ganz genau so. Heißt aber auch, solange die Wahl noch nicht eröffnet ist (kein Wahlvorstand) nutzt der Vorschlag alleine noch nichts!

    (Aber geh mal davon aus, sollte den Kandidaten einer ans Zeug wollen, legt er sich mit der kompletten Gewerkschaft an. Gibt Klügeres... ;) )

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Oder sind beide Antworten Falsch?

    muss aber das Wahlausschreiben schon ergangen sein

    das vorherige aushängen des Wahlauschreiben durch den Wahlvorstand voraussetzt


    "Der Schutz des § 15 III 1 Alt. 2 wird ausgelöst, wenn das Wahlverf. durch die Bestellung eines Wahlvorstands eröffnet und der Wahlbewerber auf einem gültigen Wahlvorschlag mit der ausreichenden Zahl von Stützunterschriften verzeichnet ist..." (ErfK, Kiel, § 15 KSchG Rn 12) (Hervorhebung durch den Zitierenden)

    Ich denke, über die Sachkompetenz des Erfurter Kommentars brauchen wir nicht zu diskutieren. Und da steht vom Erlass des Wahlausschreibens schlicht nix.


    Also entscheide selber, ob deine wiederholte Aussage notwendig und/oder richtig war... ;)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!