Entgelttransparenzgesetz

  • Hallo,


    dieses Gesetz regelt ja wohl nur unterschiedliche Bezahlungen zwischen Frauen, Männer und Diversen? Wenn also z. B. 2 Frauen mit gleicher Tätigkeitsbezeichnung und gleicher Stellenbeschreibung unterschiedliches Gehalt (Differenz von 2 Gehaltsstufen) haben, ist das bezügliches des Gesetzes wurscht und man kann da nichts machen?


    LG Lilex

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~

  • Der Entgeltunterschied zwischen Frauen ist bezüglich dieses Gesetzes uninteressant und nicht zu beheben. Wenn kein betriebliches Entgeltsystem besteht kann der BR eines verlangen. Wenn eines besteht auf richtige Einstufung hinweisen und wenn ein AN überbezahlt ist dann herzlichen Glückwunsch.

  • ist das bezügliches des Gesetzes wurscht und man kann da nichts machen?

    Da das EntgTranspG ausdrücklich auf das Geschlecht abhebt (s. § 3 des Gesetzes) ist das so. Ja!


    Wie sagte Peter Lustig immer? Klingt komisch - ist aber so.

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • (...) ist das bezügliches des Gesetzes wurscht und man kann da nichts machen?

    Bzgl dieses Gesetzes ist das wurscht, ja. Das heisst aber nun nicht, dass man da nichts machen könnte, denn die Ungleichbezahlung könnte ja einen Verstoß gegen andere rechtlich bindende Regeln darstellen (z.B. TV, Entlohnungsgrundsätze, aber potentiell je nach Sachlage auch anderes).

  • Wenn also z. B. 2 Frauen mit gleicher Tätigkeitsbezeichnung und gleicher Stellenbeschreibung unterschiedliches Gehalt (Differenz von 2 Gehaltsstufen) haben, ist das bezügliches des Gesetzes wurscht und man kann da nichts machen?

    selbst wenn das Gesetz zutreffen würde (tut es nicht, aber rein theoretisch), wäre das nicht automatisch unzulässig.

    da wird ja mit dem Meridian der Vergleichsgruppe gerechnet.

    Und wenn beide dann über oder im zulässigen Bereich des statistischen Meridian liegen ist das nach dem Gesetz ok.

    Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit, denn Macht ohne Verantwortung ist wie ein Feuer außer Kontrolle.


    Einmal editiert, zuletzt von Randolf ()

  • Alles klar. Wollte nur sicher gehen, dass ich es richtig verstanden habe. Danke an alle Antworter :)

    ~~~ Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht. ~~~

    ~~~ Eine Lösung hätte ich - mir fehlt nur das passende Problem. ~~~