Listenmitglied scheidet aus. Dürfen Nachrücker übersprungen werden.

  • Hallo Zusammen,


    aus unserer Liste (5 Personen) verlässt ein ordentliches Mitglied die Firma.

    Der letzte auf der Liste möchte gerne als ordentliches Mitglied nachrücken. Die drei Personen dazwischen sind damit einverstanden.


    Darf er nachrücken, obwohl er auf dem letzten Platz ist?

    Verlieren die übersprungenen Personen ihr Recht nachzurücken?


    Vielen Dank

  • Die Listenreihenfolge ist fest. Nachrücken kann immer nur das nächste Ersatzmitglied.

    Der letzte auf der Liste kann erst nachrücken, wenn alle vor ihm nachgerückt sind und ihr Mandat dann abgegeben haben. Dann sind sie allerdings vollständig aus dem BR ausgeschieden.

  • die Nachrücker sind dann auch keine Nachrücker /EBRM mehr, wenn sie auf das Mandat verzichten

    Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit, denn Macht ohne Verantwortung ist wie ein Feuer außer Kontrolle.


  • Wie meine vorredner schon richtig schrieben ist die Reihenfolge des Nachrückens schon festgelegt mit der Aufstellung der Liste, einzige Ausnahme wenn die Minderheitenquote im Nachrückeverfahren berücksichtigt werden muss, kann der Fall eintreten dass ein weiter hinten platziertes Mitglied zuerst nachrückt, ggf. kann es hier auch schon zu einem Listensprung führen. Ist die Minderheitenquote erfüllt wird in Reihenfolge der Liste nachgerückt.

  • Vielleicht zum besseren Verständnis:

    Die drei Personen dazwischen sind damit einverstanden.

    Das spielt keine Rolle. Die Reihenfolge der Liste ist vor der Wahl festgelegt worden. Und vielleicht haben ja die Hälfte der Kollegen ihre Stimme dieser Liste nur deswegen gegeben, weil sie wussten, dass der/die/das letzte auf der Liste ohnehin kaum wird Schaden anrichten können. Wenn ihr jetzt die Reihenfolge des Nachrückens ändert, handelt ihr ganz klar gegen das Mandat, dass die Kollegen (die Wähler) euch gegeben haben.


    Der einzig legale Weg ist damit das, was die Kollegen schon gesagt haben: ||: Nachrücken - zurücktreten - nächster :||

    Aber damit sind die zurückgetretenen Kollegen endgültig raus, sie würden auch später nicht mehr nachrücken.


    (Vor dem Hintergrund, dass die nächste Wahl ja gar nicht mehr sooo lang hin ist, könnte das natürlich eine Überlegung sein. Aber macht euch darauf gefasst, dass die Wähler das wahrnehmen und hinterfragen. Hier solltet ihr also gute Gründe haben.)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!