Betriebsratsmitglied tätigt unsoziale Äußerungen

  • Du hast meine Äußerungen grundlegend falsch verstanden (oder falsch verstehen wollen?)

    Ja Winfried, dann habe ich dich falsch verstanden. Und dann habe ich auch erco falsch verstanden. Denn das was du schreibst kann ich aus seinem Post eben gar nicht rauslesen. Und da bereits öffentlich in den Medien diskutiert wird ob nur geimpfte Anrecht auf Kinobesuch usw. haben sollen finde ich ercos "schwarzmalerei" gar nicht so weit hergeholt. In einem Jahr wissen wir mehr und ich hoffe erco hat unrecht, aber vorzustellen wäre es.

  • Das ist eine Beleidigung der (jüdischen) Opfer des 3. Reiches und eine Relativierung des Holocaust. Um das zu verstehen, muss man nicht unbedingt Überlebende fragen, was Sie dazu sagen. Aber vllt hilft es, nachzulesen, was Menschen wie Esther Bejarano oder Charlotte Knobloch empfinden, wenn sie mit solchen Aussagen zu tun haben.


    Deswegen von mir ein "Pfui!" für so etwas.

    Das ist keine konstruktive Kritik das ist einfach nur bescheuert.


    Es kann und muss von allem was diese und auch zukünftige Regierungen machen einer Überprüfung, wo kann das hinführen, gemacht werden.

    Und wenn es möglich ist, dass die Länderchefs mit der Bundeskanzlerin zusammen, unsere Grundrechte wegnehmen können, ohne den Bundestag, dann stimmt da was nicht im Staate Dänemark.


    Wie singt mein Lieblingssänger der Reinhard?

    Klabautermann führt das Narrenschiff in voller Fahrt mit Ziel aufs Riff.

    Und su.

    Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt, sei wachsam

    Reinhard Mey

  • Frage an Lustiger Vogel , was daran ...

    Oder nein wie war das noch gleich den nicht geimpften ein Symbol anheften. Das war es. Nachtigall ich hör dich trapsen.

    ... ist denn keine Andeutung bzgl des sog. "Judensterns"?


    erco , wenn Du sachliche - demokratiepolitische oder anders geartete - Kritik an staatlichem Vorgehen oder an gesellschaftlichen Vorgängen rund um die derzeitige Pandemie hast, äußere Sie sachlich. Meinethalben auch polemisch. Das ist alles statthaft. Aber unterlasse unpassende holocaustrelativierende Andeutungen und Vergleiche.


    P.S., gegen die Maßnahmen kann geklagt werden und wird auch geklagt, bis hin zum BVerfG. Teils erfolgreich, teils nicht. In groben Grundzügen scheint die Politik verfassungskonform zu sein, auch wenn immer wieder Einzelmaßnahmen verworfen werden.

  • Hallo miteinander,


    bitte beim Thema bleiben :) . Eine generelle Diskussion über Corona-Impfungen sind in diesem Forum fehl am Platze, ebenso jegliche Vergleiche mit dem dritten Reich. Es ging hier um die Frage, wie man reagieren kann, wenn ein Betriebsratsmitglied sich im Gremium unsozial äußert. Ich denke, die Frage ist inzwischen auch schon ausreichend beantwortet.


    LG vom ifb-Social-Team

  • ... ist denn keine Andeutung bzgl des sog. "Judensterns"

    Nein, nicht jede "Kennzeichnung" ist gleich ein "Judenstern". Wenn es tatsächlich so kommt, dass geimpfte Vorteile haben im normalen Leben, dann reicht unser Papierimpfpass jedenfalls nicht aus. Dieser wäre nach einem halben Jahr ständigen Vorzeigens total zerflättert und keine Impfung könnte mehr nachvollzogen werden. Hier bräuchte es dann tatsächlich einen anderen Nachweis. Kleiner und schnell vorzeigbar. Vielleicht ähnlich unserer Stempelkarte im Betrieb und die hängt auch von außen sichtbar an fast jedem dran, damit sie für die Türöffnungen schnell zur Hand ist.

    Ich finde du hast hier überreagiert aber das zeigt nur wie heiß das Thema ist.

  • Hallo zusammen,


    lasst es gut sein, diese Diskussion gehört hier nicht her, wie auch schon von ADMIN angemerkt.


    Jeder darf gerne seine eigenen Meinung zu diesem Thema haben, dieses Forum ist aber für betriebliche Interessenvertretungen bemacht und sollte sich auch nicht in politischen Themen verzetteln.

    Das Leben ist Veränderung

    Starte dort, wo du stehst!

    Aber versuche jeden Tag einen neuen Startpunkt zu finden!
    Benutze das, was du hast!

    Aber versuche jeden Tag etwas neues zu benutzen!
    Tu das, was du kannst!

    Aber versuche jeden Tag etwas mehr zu tun!

  • Ja Fried, das darf er gerne, hier geht es aber für meinen Geschmack etwas zu weit und es besteht die Gefahr, das sich hier das gute Miteinander der helfenden Forumsteilnehmer entzweit, weil hier eine Diskussion geführt wird, die gerne im privaten Umfeld geführt werden kann aber nicht hier im Forum.


    Ich sage immer, jeder Mensch kann glauben und meinen was er will, solange er mir damit nicht auf den S.... geht und wenn er an den lieben Seehund glauben will, seine Sache.


    Seit wieder lieb zueinander und gut ist.

    Das Leben ist Veränderung

    Starte dort, wo du stehst!

    Aber versuche jeden Tag einen neuen Startpunkt zu finden!
    Benutze das, was du hast!

    Aber versuche jeden Tag etwas neues zu benutzen!
    Tu das, was du kannst!

    Aber versuche jeden Tag etwas mehr zu tun!

  • also bisher habe ich mich in diesem Thread nicht geäußert.

    Ich denke Team-ifb wie auch Der Nordfriese haben das notwendige gesagt.


    Wir sollten uns alle zusammen nehmen, ich kann den Fried verstehen denn erco s Aussagen können durchaus so verstanden werden. Auf der anderen Seite kenne ich erco nicht und kann mir daher keine Meinung darüber bilden wie die Aussage denn tatsächlich gemeint war.


    Wir sollten das hier

    dieses Forum ist aber für betriebliche Interessenvertretungen bemacht und sollte sich auch nicht in politischen Themen verzetteln.

    beherzigen und Statements zu politischen Themen usw möglichst unterlassen.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Ich denke, wir sind uns alle einig, dass die übliche Netiquette nicht verletzt werden sollte, egal, um welches Thema es geht.


    Wer noch einen hilfreichen Tipp für den Fragesteller hat, gerne her damit.

  • Ich denke, wir sind uns alle einig, dass die übliche Netiquette nicht verletzt werden sollte, egal, um welches Thema es geht.

    Da stimme ich uneingeschränkt zu.

    Allerdings geht es mir nicht um Netiquette, sondern um eine korrekte juristische Einordnung und die gehört (im weitesten Sinne) durchaus hier her, auch wenn es nicht unbedingt um Arbeitsrecht geht.

    Und wenn es möglich ist, dass die Länderchefs mit der Bundeskanzlerin zusammen, unsere Grundrechte wegnehmen können, ohne den Bundestag, dann stimmt da was nicht im Staate Dänemark.

    ...und das hier ist halt einfach Quatsch.

    Die Länderchefs und die Bundeskanzlerin können uns nicht einfach so unsere Grundrechte wegnehmen. Dies geht nur auf Grundlage von geltenden Gesetzen, in diesem Fall dem IfSG. Dieses ist nun auch schon seit 20 Jahren in Kraft und wurde erlassen wie jedes andere Gesetz auch. Also nein, nicht ohne den Bundestag! Der hat nur schon vor 20 Jahren ein Gesetz beschlossen welches die Maßnahmen ermöglicht, welche jetzt angewendet werden.

    Und um mehr geht es doch gar nicht, als um das Anwenden von Gesetzen. Das IfSG ermöglicht unter gewissen Umständen Einschränkungen der Grundrechte und mit einer Impfung sind diese Umstände nicht mehr gegeben und somit ist die Möglichkeit zur Einschränkungen der Grundrechte nicht mehr gegeben.

    D.h. eigentlich kann man Geimpfte und Ungeimpfte gar nicht gleich behandeln. Lässt man alle Ungeimpften z.B. ins Kino, so verstößt das gegen das IfSG und missachtet außerdem noch deren Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit.

    Lässt man die Geimpften nicht ins Kino, so beschränkt man deren Grundrechte ohne Rechtsgrundlage, was in einem Rechtsstaat nicht möglich ist.

    Das ist jetzt alles nicht sehr kompliziert und eigentlich leicht nachvollziehbar, daher:

    Kritisches hinterfragen bezeichnest du als Dummheit?

    Nein.

    Aber wenn man auf seine Frage eine fundierte und logisch nachvollziehbare Antwort bekommen hat, könnte man die auch akzeptieren. Oder zumindest darauf eingehen und die Antwort diskutieren, anstatt sie einfach zu ignorieren und mit den gleichen fadenscheinigen "Fragen" weiterhin seine lachhaften Theorien zu postulieren.

    Ich glaube nämlich keineswegs, dass Du dumm bist und ich glaube auch nicht, dass Du nicht in der Lage bist den einfachen Zusammenhang zwischen GG und IfSG und die Rechtsfolgen zu verstehen. Ich glaube Du willst einfach nicht.

    Daher bin ich hier jetzt raus. Zum einen weil das hier eh völlig off-topic ist und Stevie85 nicht weiter hilft und zum anderen weil man mit Argumenten und Fakten aus der echten Welt bei den "Gläubigen" sowieso nicht weiter kommt.

    „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“

    Hanlons Rasiermesser