Betriebsvereinbarung zur Corona-Sonderzahlung TVöD

  • Hallo,


    wenn das hier

    Der Wunsch des Fragestellers

    auch einschließt, klare und unzweifelhafte Rechtsgrundsätze (wie zB AN-Ansprüche aus geltenden TVen) zu ignorieren bzw. Wege zur Umgehung zu diskutieren, dann haben wir in der Tat unterschiedliche Vorstellungen über Sinn und Zweck eines Fachforums über rechtliche Fragen.


    Es tut mir leid, aber ich diskutiere in solchen Foren an den geltenden Rechtsvorschriften entlang und nicht im Pippi-Langstrumpf-Modus ("ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt").


    Auch wenn Du noch so sehr rumeierst und essentielle Bestandteile einer Fachdiskussion versuchst, ins Lächerliche zu ziehen,

    dass ich meine Idee nicht mit ausreichend Paragraphen hinterlegt habe,

    kann es hier keine zwei Meinungen geben:

    Leistungen aus einem Tarifvertrag sind den AN ungeschmälert weiterzugeben, wenn beidseits Tarifgebundenheit besteht. Und alle Diskussionen, wie man den AN diese Leistung wieder (mit angeblicher "Freiwilligkeit") abknöpfen kann, sollten sich für AN-Vertretungen von vorneherein verbieten - sie sind schlicht und einfach unanständig.

  • Tobias Clausing , Deine Idee bleibt auch nach der Erklärung bzw hinterhergeschobenen Erweiterung ungangbar. Du schreibst es eigentlich auch selber (Fettungen von mir), widerspricht Dir dann aber mehrmals:

    (...) die Auszahlung ist im TV festgelegt und kann nicht umgangen werden. (...) Ich denke nicht, dass der BR das für alle vereinbaren darf. (...) Dieses Geld, so denn die MA einverstanden waren (...)

    Wie schrieb Goethe? "Getret'ner Quark / wird breit, nicht stark."


    Ansonsten kann ich mich den Ausführungen von albarracin anschließen...

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Leistungen aus einem Tarifvertrag sind den AN ungeschmälert weiterzugeben, wenn beidseits Tarifgebundenheit besteht.

    Und genau diese Tarifgebundenheit kann der AG ja mal hinterfragen und dann nur an die Gebundenen Auszahlen.

    Mal sehen ob er diesen Weg gehen möchte.

    Ich behaupte mal nein, dann ist ihm das "mehr Geld" egal. 8o

    Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt, sei wachsam

    Reinhard Mey

  • Und genau diese Tarifgebundenheit kann der AG ja mal hinterfragen und dann nur an die Gebundenen Auszahlen.

    Tarifgebundene Betriebe, die die Geltung des TV nicht auch zusätzlich per AV vereinbaren, dürften selten sein. Dieser Weg ist damit auch versperrt.

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)