5 S Massnahmen

  • Hallo zusammen!


    Hat hier in der Runde jemand Erfahrungen in 5 S Maßnahmen?

    Wir haben heute unsere interne Zeitung erhalten und darin wurde über 5 S Maßnahmen und Maßnahmenplane berichtet (allgemein gehalten. Keine konkreten Erläuterungen)

    Wir als BR fragen uns nun, warum werden wir nicht im Vorfeld darüber informiert.

    Ich denke so ein Thema ist auf alle Fälle mitbestimmungspflichtig. Oder liege ich da falsch?

  • Hallo Juddel,


    wenn der AG in der internen Zeitung nur ganz allgemein 5 S erklärt, dann kann er es meines Erachtens nach tun. Wenn es aber bei Euch im Betrieb eingeführt werden soll, dann sehe ich nach §87(1) ganz klar eine Mitbestimmung des BR. Im übrigen kann ich mir kaum vorstellen, das der AG nur mal so allgemein erklärt "das es was gibt auf der Welt" und dabei nicht schon den Hintergedanken hat dieses auch im Betrieb umzusetzen. Der BR wird die Einführung nicht verhindern können, aber bei der Frage "wie" ist der BR voll in der Mitbestimmung. Bei 5S geht es ja nicht nur um "hey, Mitarbeiter! Halt mal deinen Arbeitsplatz sauber!"


    Gruß vom Schimmelchen

  • Sortieren, Systematisieren, Säubern, Standardisieren, Selbstdisziplin&ständiges Vebessern


    5s unterliegt der Mitbestimmung und der AG sollte auch nicht etwas zu einem solchen Thema in einer internen Firmenzeitung veröffentlichen.

    Warum ihr vorab nicht informiert wurdet, das sollet ihr euren AG fragen nicht euch selbst und ihm dabei klar machen wie Mitbestimmung funktioniert.

    Nicht die Dinge sind positiv oder negativ, sondern unsere Einstellung macht sie so. (Epiktet, gr. Philosoph)

  • Hallo,


    bevor Du hier nachfragst, wäre es erst mal Aufgabe des BR, vom AG eine detaillierte Information zu verlangen, was er denn überhaupt vorhat und ggfs. daraus die mitbestimmungspflichtigen Sachverhalte zu definieren.

    Es sollte Euch doch jetzt schon klar sein, daß bei einer Information des BR gemeinsam mit der Belegschaft der AG seinen Pflichten gem. § 90 BetrVG nicht nachgekommen ist. Allein das wäre schon ein Grund, daß ganze Verfahren vorsichtshalber zu stoppen - ggfs. mit Hilfe einer einstweiligen Verfügung - und den AG aufzufordern, seinen Pflichten ggü. dem BR nachzukommen.

    Und wenn ihr dann wißt, was der AG mit diesem Begriff "5 S" überhaupt meint und dann noch unklarheiten bestehen, kannst Du dann konkrete Fragen stellen.

  • Nun mitlerweile wird aus 5 S sogar 6 S in vielen Betrieben


    Mitbestimmung sehe ich nur begrenzt und alles was dort Strukturiert gemacht wird ist eh in der Regel schon verhanden und muss nur richtig einsortiert werden.

    Daher last euch das Programm zeigen, wie denn die Dinge bei euch umgesetzt werdenn sollen, wenn ihr DIN zertifiziert seit gehört das derzeit mit zu den kontrollierten Punkten um die Zertifizierung zu bestehen.


    hier zum lesen und das 6te S ist Saftiy (Sicherheit)

    https://refa.de/service/refa-lexikon/5s-methode


    gruß

    Rabauke

  • Wir haben hier ohne den BR das 10 A Prinzip eingeführt.


    Alle anfallenden Arbeiten auf andere abschieben. Anschließend anschnauzen. Aber anständig.


    Sollten unsere Mitbestimmung hier unbedingt einbringen....