Weihnachtsgeld

  • Zur Vermeidung von Steuerlichen Mehraufwänden bei 450 Euro Kräften gäbe es ja auch die Möglichkeit, den Bonus in bezahlte Freizeit umzuwandeln. Damit kommen die nicht über das Limit sondern müssten nächsten Monat für die 450 Euro einfach zwei Stunden weniger arbeiten.

    Einen möglichen Ausschluss dieser Personengruppe sehe ich ebenfalls nicht. Da muss kurzfristig eine Einigung mit dem AG her.

  • Zur Vermeidung von Steuerlichen Mehraufwänden bei 450 Euro Kräften gäbe es ja auch die Möglichkeit, den Bonus in bezahlte Freizeit umzuwandeln. Damit kommen die nicht über das Limit sondern müssten nächsten Monat für die 450 Euro einfach zwei Stunden weniger arbeiten.

    So war das zu meiner BR-Zeit mit dem AG vereinbart.

  • Zur Vermeidung von Steuerlichen Mehraufwänden bei 450 Euro Kräften gäbe es ja auch die Möglichkeit, den Bonus in bezahlte Freizeit umzuwandeln.

    Das wird hier vermutlich die einzige sinnvolle Option sein.

    Ich kann mir schon vorstellen wie das ungefähr gelaufen ist :D irgendwann gegen Ende Oktober ist dem AG aufgefallen, dass die 450,-€-Kraft mit ihrem Weihnachtsgeld über die 5400,-€/Jahr kommen würde und hielt es dann in seiner unendlichen Weisheit für die schlauste Idee das Weihnachtsgeld einfach zu streichen.

    „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“

    Hanlons Rasiermesser

  • Nochmal vielen Dank für Antworten, die noch dazugekommen sind. Ihr habt uns beim Umgang mit dem Thema sehr weitergeholfen.