Toller Film der Kinder und Erwachsene fasziniert

  • OK, unter Smalltalk kann man auch solche Fragen stellen.


    Allerdings ist mir die Fragestellung ein wenig zu pauschal. Über Kinder in welchem Alter reden wir denn?


    Denn so Filme wie "Ferkels großes Abenteuer" ist vermutlich für Kinder bis max 7 "großes Kino", danach nur noch...


    "Toy Story" dürfte wiederum nichts für Kinder unter 8 sein.


    "Kung Fu Panda" wird vermutlich bei Jungen besser ankommen als bei Mädchen. Während es bei "Mulan" vermutlich genau anders herum ist.


    Als Filme für die ganze Familie fallen mir dann noch "Sing!" und "Pets" ein. (Beides Animationsfilme).

    Als Klassiker: "Die Goonies" oder "Ein Hund namens Beethoven." Apropos Klassiker: "Bernard und Bianca" und "101 Dalmatiner", "Mary Poppins" oder "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett" (das Fußballspiel daraus kennt jeder, den Film eher nicht)


    Wer auf Musik steht, wird den "König der Löwen" oder "Die Schöne und das Biest" mögen. (bei letzterem mag ich besonders die Verfilmung mit Emma Watson (ja, genau, die Hermine aus den Harry Potter Filmen))


    Und wo wir schon bei Harry Potter sind: Für Kinder ab 14 sicher sehr gut, darunter wegen der düsteren und viel Gewalt enthaltenden Szenen eher schwierig.


    Das ist mal so das erste, was mir so durch den Kopf ging...

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Ich finde die Frage auch etwas zu "pauschal", wäre aber bei einer etwas näheren Spezifizierung der Kinder durchaus bereit, Vorschläge zu machen.
    Grundsätzlich bin ich da bei Moritz: bei jüngeren Kindern ist Disney bestimmt immer eine gute Wahl.

    Bei älteren definitv Harry Potter oder auch die Marvel-Reihe.

    Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [YODA] - BRV, 7er Gremium, kein Tarif, GBRM

  • Ein Flm, der mir und meinen Kindern sehr gefallen hat, ist "Cap und Capper" von Disney. Für ältere Kinder finde ich "Animal Farm" empfehlenswert, allerdings erst wenn sie die politischen Hintergründe verstehen können. Der Film weicht zwar von Orwells Vorlage ab und wurde von der CIA finanziert, ist aber nichtsdestotrotz brillant inszeniert.

    Für einen Betriebsrat gilt: Lobt dich der Gegner, ist das bedenklich. Schimpft er, dann bist du in der Regel auf dem richtigen Weg. (August Bebel)

  • Ich habe auch illegale Filme gesehen, bis ich die Seite verbannt habe. Und dann wechselte er zu flixboss. Ich werde nicht viel und lange beschreiben. Ich werde nur eines sagen: es gibt eine große Auswahl an Filmen, vor allem auf Englisch. Für mich als eine Person, die Englisch kann, ist es einfach, solche Filme zu sehen, ein Mädchen nicht. Aber die Auswahl ist einfach erstaunlich. Manchmal mag ich es, bis zum morgen in Filme zu stecken, wenn es ein freier Tag ist. Ein toller Kanal. In diesem Fall gibt es einen Support-Service, der ein großes Plus für solche Machenschaften wie Netflix ist.

  • Aristocats sofort! (Ich liebe die Musik!!!)

    Wall-E? Den fand ich als Erwachsener ja schon teilweise verstörend... (aber gut gemacht ist er, ohne Frage!)

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Wall-E fand ich super real, so wie wir mit unserer Welt umgehen und nicht verstörend. Daher ein TOP Film das zu vielen Fragen führt und somit bei den Erziehungsverantwortlichen auch zum nachdenken über den Umgang mit unserem Planeten anregt.

  • Wall-E fand ich super real

    Das ist ja meiner Meinung nach das, was diesen Film auszeichnet, dass er es schafft vor so einem realen und düsteren Hintergrund, eine so humorvolle und schöne (Liebes-)Geschichte zu erzählen.

    Er ist lustig und niedlich genug um Kinder zu begeistern, aber auch ernst und tiefgründig genug um auch Erwachsenen sehr gut zu gefallen.

    Gut, FSK 0 finde ich jetzt schon recht sportlich, aber nach über 100 Folgen scheiß Paw Patrol wäre ich echt mal wieder dankbar für etwas mit dem Format von Wall-E :D

    „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“

    Hanlons Rasiermesser