Was sind denn nun genau "dringende betriebl. Gründe&quo

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier sowie auch neu als BR.

    Bei mir auf der Arbeit kommt es immer wieder zu Streitigkeiten beim Urlaub. Besonders in meiner eigenen Abteilung. In meiner Abteilung gibt es nur noch 2 Vollzeitkräfte der Rest besteht aus TZ-Kräften. Diese haben für den Urlaub ja schon so Ihre Sonderregelungen.

    Wenn ich nun als VZ meinen Urlaub plane und diesen meinem Vorgesetzten gebe, kann er doch nicht einfach ablehnen.

    Bei uns werden oft die Urlaube nicht genehmigt weil wieder neue Kataloge an die Kunden geschickt werden vielleicht dadurch ein höheres Aufkommen zuerwarten ist. Ich bin der Meinung das es kein dringender betrieblicher Grund ist.

    Was sagt ihr dazu ...

    Danke für die zuerwartenden Antworten

  • Hallo Waldmeisterin,

    "Willkommen im Club".
    So aus dem Bauch heraus ohne näheres detaillierteres Wissen, würde ich hier auch dringende betriebliche Gründe verneinen, weil es sich als "normales" schwankendes Geschäft darstellt.

    Gruß/Günther

  • Hallo Waldmeisterin,

    unser Anwalt hat es uns mal so erklärt:

    "dringende" betriebliche Gründe seien eine ausgeurteilte Definition, also eine in der Rechtssprechung anerkannte Formulierung. Gemeint ist, dass wenn der Mitarbeiter, für den ein strittiger Fall um z.B. Gewährung von Urlaub vorliegt, nicht im Betrieb arbeitet, die "Produktion" zum Erliegen kommt. :idea:

    Also auf deutsch: der Laden bricht zusammen, wenn der/diejenige fehlt.

    Aber Euer Problem ist ja etwas spezieller, es geht ja hier um einseitig angeordnete Urlaubsgrundsätze. :x

    Als Betriebsrat habt Ihr die Möglichkeit, Urlaubspläne mit dem AG zu beraten. Hat das stattgefunden? :?:

    Vielleicht solltet Ihr mal laut darüber nachdenken, eine Betriebsvereinbarung zu Urlaubsgrundsätzen abschliessen zu wollen, in der z.B. Urlaub nach sozialen Gesichtspunkten gewährt wird. Aus meiner Erfahrung scheuen AG das wie der Teufel das Weihwasser :evil: und Urlaub wird plötzlich viel großzügiger gewährt und alle bisher kommunizierten Einschränkungen sind plötzlich alles Mißverständnisse gewesen. :wink:

    Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hi Waldmeisterin,

    so wie ich das verstanden habe, ist es bei euch üblich die diversen Kataloge zu diversen Zeiten zu publizieren. D.h. hier liegt eine Planung zu Grunde. Damit ist aber auch Urlaub planerisch einbaubar. Das Vorhandensein von dringenden betrieblichen Gründen würde ich so auch erst einmal nicht sehen. Wobei ich da schon auch auf die näheren Umstände abzielen wollen würde. Will sagen: es gibt nur zwei Kataloge im Jahr? Dann könnte ich eine solche Regelung durchaus nachvollziehen (Analog zum Saisongeschäft). Werden dagegen permanent irgendwelche Kataloge versandt, wann soll denn dann noch Urlaub gemacht werden?

    Gruß

    Moritz

    Wer fragt ist ein Narr - für fünf Minuten. Wer nicht fragt bleibt ein Narr - sein Leben lang!

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.