Betriebsversammlung "einberufen"

  • Hi, eine Frage: Was heißt "einberufen"? Wie muss die Einladung ablaufen? Kann der BR den Termin einfach so ins Intranet stellen und drauf warten, dass alle AN das mitkriegen oder muss er die AN aktiv einladen? Tschö und Danke Tyler

  • Hallo,

    Einladung über betriebsübliche Wege. Wenn das bei euch das Intranet ist, dann eben so.

    Wir laden ein per Mail und Aushang "Schwarzes Brett"

    Gruß

    Hubertus

    Ich habe als Kind nicht laufen gelernt um heute zu kriechen.

  • Die Einladung kann im Intranet am schwarzen Brett oder auch per Brief an jeden einzeln erfolgen. Das Ziel sollte doch sein, soviele Kollegen zur Teilnahme an der Betriebsversammlung zu erreichen. Ich bevorzuge eine Kombination von beiden ersteren.

  • Hallo.

    Eine "betriebsübliche" Bekanntmachung von Termin und Tagesordnung reicht, wenn sie so rechtzeitig erfolgt, dass alle AN von ihr Kenntnis erlangen und sich entsprechend vorbereiten können. Ob das Intranet das erfüllt, hängt davon ab, wie "betriebsüblich" das Medium bei Euch ist. Haben denn alle PC und Intranetzugang?

    Jenseits der Rechtslage finde ich aber (aus psychologischer Sicht) eine Einladung, die die Eingeladenen in die Holschuld setzt, unangemessen. Auch aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als AN nicht gerade häufig das Intranet durchforstet. Wenn man will, dass möglichst wenige AN kommen, dann macht man es so. Besser ist es, wenn der BR sich in der Grundschule sieht, d.h. aktiv einlädt über Mailverteiler, Hauspost usw.; wenn man will, dass möglichst viele AN kommen, dann macht man es so.

    Grüße Winfried

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Es kommt schon allgemein viel Info übers Intranet, aber obs betriebsüblich ist? Der AG veröffentlicht da auch was, dann wirds aber immer auch über die Abteilungsleiter weitergegeben, damit's jeder mitkriegt. Hat auch nicht jeder einen PC. Wenn der BR den Termin länger im Intranet stehen hat und erst einen Tag vor der Betriebsversammlung die TO rausgibt, reicht das?

    Tschö Tyler

  • Hallo.

    Selbst wenn man davon ausginge, dass das Intranet als betriebsüblicher Informationskanal ausreicht (ich persönlich hätte meine Zweifel), kann man mit Sicherheit sagen, dass die Mitteilung der TO am Tag vorher zu spät ist. Auch da geht die Rechtsprechung von der "Rechtzeitigkeit" aus; ich meine ein LAG- oder BAG-Urteil zu erinnern, dass weniger als 3 Tage vorab für zu kurzfristig hielt.

    Grüß Winfried

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.