Ablehnung der Wahl

  • Moin zusammen,

    ich hab 2 Fragen:

    1. Wenn ein gewählter Kandidat, die Wahl ablehnt, wird er dann automatisch Nachrücker oder fällt er komplett aus der Liste?

    Er würde ja dadurch, das er in den BR gewählt worden wäre, soviel Stimmen haben, das er automatisch auf Platz 1 der Nachrücker rutschen würde.

    Wir führen demnächst eine BR Wahl durch (Personenwahl) und müssen ein 5er Gremium auf die Beine stellen.

    Es gibt Kandidaten die haben geäußert "entweder ganz oder gar nicht"

    Frei nach dem Motto wenn ich nicht in den BR gewählt werde, dann will ich auch kein Nachrücker sein.

    Daher nun Frage 2,

    Können auch Nachrücker innerhalb der 3 Tagesfrist erklären, das sie die Wahl ablehen?

  • Hallo.

    1) Wenn man Wahl ablehnt, ist man ganz raus. Kein BRM und auch kein Ersatzmitglied.
    2) Nur direkt Gewählte, nicht aber Ersatzmitgliederm können die Wahl ablehnen. Ersatzmitglieder können aber, sobald sie faktisch in den BR nachrücken, vom Amt zurücktreten. Ich möchte dazu aber meine gänzlich undiplomatische Meinung sagen: Was für ein infantiler Dummkopf muss man denn sein, um zu sagen, wenn ich nicht direkt reingewählt werde, mache ich bähbäh?

    Grüsse Winfried

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.