Frist Wahlergebniss zu spät ausgehangen ?

  • Hallo

    Am 14.3 war Wahltag. Das Ergebniss wurde allerdings erst am 19.3 bekannt gegeben. Das Wahlverfahren war ein vereinfachtes Wahlverfahren, und wenn ich hier auf der Hompage richtig gelesen habe muss das Ergebniss eigendlich sofort nach der Wahl bekannt gegeben werden. Rechtfertigt dieses verspätestes Bekanntgeben eine Neuzählung,Wahl ? Der Betriebsrat meinte ,er könne sich 3 Tage Zeit lassen um die Gewählten zu fragen ob sie die Wahl annehmen möchten.

  • Die gewählten Wahlbewerber sind unverzüglich zu informieren und können innerhalb von 3 Arbeitstagen die Wahl ablehnen.
    Wenn die Frist abgelaufen ist oder wenn alle BR die Wahl angenommen haben, dann wird das Wahlergebnis für 2 Wochen ausgehängt.

  • Interessant ist das in der Wahlordnung für das vereinfachte Wahlverfahren kein Verweis auf den §17 Benarchichtigung der Gewählten mit der 3 Tages Frist erfolgt.

    Zumindestens habe ich beim Lesen keinen Verweis gefunden.

    Wobei das ja nicht der Betriebsrat sondern der Wahlvorstand ist, der das machen würde wenn das relevant wäre. :)

  • die Frage wäre ,ob ich eine Nachzählung veranlassen könnte ?

    Zusätzlich habe ich auch schon ne Liste gemacht mit 22 Leuten die mit dem Wahlergebniss unzufrieden sind und sich für eine Nachzählung aussprechen. Reichen diese 2 Gründe (zuspäte Veröffentlichung des Wahlergebniss + Unzufriedenheit der Leute wegen Ergebniss) für eine Nachzählung aus ?

    Vereinfachte Wahl muss zwingend das Ergebniss sofort ausgehangen werden ? Auf Rücksprache des Betriebsrates könne er sich trotzdem 3 Tage Zeit lassen ? Ist das so richtig ?

  • Zitat von Yip:

    die Frage wäre ,ob ich eine Nachzählung veranlassen könnte ?

    Zusätzlich habe ich auch schon ne Liste gemacht mit 22 Leuten die mit dem Wahlergebniss unzufrieden sind und sich für eine Nachzählung aussprechen. Reichen diese 2 Gründe (zuspäte Veröffentlichung des Wahlergebniss + Unzufriedenheit der Leute wegen Ergebniss) für eine Nachzählung aus ?

    Vereinfachte Wahl muss zwingend das Ergebniss sofort ausgehangen werden ? Auf Rücksprache des Betriebsrates könne er sich trotzdem 3 Tage Zeit lassen ? Ist das so richtig ?

    Du möchtest also die Wahl vorm Arbeitsgericht anfechten?
    Viel Erfolg ;)


  • Hallo.

    Eine Nachzählung ist gesetzlich nicht vorgesehen, und einen Anfechtungsgrund kann ich auch nicht erkennen.

    Und, verf*ckt nochmal: Gewählt ist gewählt, da kann und darf man hinterher mit dem Wahlergebnis unzufrieden sein wie man will, aber man muss es dann auch gut sein lassen. Das ist Demokratie, das Wahlergebnis muss nicht allen schmecken.

    Grüsse Winfried

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.