Betriebsratswahl (Wählerliste)

  • Guten Abend,

    In unserem Betrieb stehen wir kurz vor den Wahlen. Wir haben Listenwahlen ich als Mitglied einer Liste habe beim Wahlvorstand das einshenen der Wählerliste angefordert, wurde aber vom Wahlvorstand abgelehnt. Im Internet habe ich jetzt aber gelesen das der Wahlvorstand verpflichtete ist die Wählerliste zu veröffentlichen.

    Gibt es vielleicht Ausnahmen, oder wieso wurde es abgelehnt??

    Mit freundlichen Grüßen

    A. B.

  • § 2 (4) Wahlordnung

    Ein Abdruck der Wählerliste und ein Abdruck dieser Verordnung sind vom Tage der Einleitung der Wahl (§ 3 Abs. 1) bis zum Abschluss der Stimmabgabe an geeigneter Stelle im Betrieb zur Einsichtnahme auszulegen. Was willst du in der Wählerliste prüfen?

  • Erstmal danke für deine Antwort.
    Ziel war es herauszufinden welchen leihfirma Mitarbeiter berechtigt sind zu wählen. Da in unserer Firma sehr viele unterschiedliche fremdfirmen tätig sind.

  • Nein, unverständlicher weise.
    Wie bekomme ich raus welche Fremdfirmen bei uns als Zeitarbeitskräfte eingestellt sind und welche nicht. Aus diesem Grund habe ich nach der Wählerliste gefragt um es zu vereinfachen. Wurde mir aber nicht gewährt

  • Hallo,

    du könntest die wahl anfechten. § 19 Abs. 1 BetrVG: Wahlanfechtung

    (1) Die Wahl kann beim Arbeitsgericht angefochten werden, wenn gegen wesentliche Vorschriften über das Wahlrecht, die Wählbarkeit oder das Wahlverfahren verstoßen worden ist und eine Berichtigung nicht erfolgt ist, es sei denn, dass durch den Verstoß das Wahlergebnis nicht geändert oder beeinflusst werden konnte.

    (2) Zur Anfechtung berechtigt sind mindestens drei Wahlberechtigte, eine im Betrieb vertretene Gewerkschaft oder der Arbeitgeber. Die Wahlanfechtung ist nur binnen einer Frist von zwei Wochen, vom Tage der Bekanntgabe des Wahlergebnisses an gerechnet, zulässig.

    Gruß

    Hubertus

    Ich habe als Kind nicht laufen gelernt um heute zu kriechen.

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.