Mal eben ein Schluck Wasser trinken

  • Hallo zusammen,

    ich habe da eine kurze Frage bezüglich "mal eben etwas trinken"

    unseren Mitarbeitern wurde gesagt, dass wenn sie etwas trinken wollen, sich dafür ausstempeln müssen.

    ich habe ein wenig im Internet gestöbert doch nichts konkretes gefunden.

    Viele schrieben das es doch nicht so schlimm sei und das die Gesundheit ja drunter leiden könnte wenn man nicht genug Flüssigkeit zusich nimmt.

    Allerdings habe ich nur persönliche Meinungen gefunden.

    Wisst ihr ob irgendwo in irgendeinem Gesetz etwas genaues steht `?

    Gruß

  • Hallo.

    1) Falls ein BR besteht, hat der erzwingbare Mitbestimmun nach 87 I Nr 1 (Ordnungsverhalten) und Nr 7 (Gesundheitsschutz) BetrVG. Der AG kann dann nicht einseitig vorgehen.
    2) Eine prinzipielles Trinkverbot am Arbeitsplatz wird in den allermeisten Fällen rechtswidrig sein (Ausnahme z.B. über ASR beim Umgang mit sensiblen Chemikalien). Es ist zulässig (insbesondere während der hochsommerlichen Temperaturen), wenn AN während der Arbeitszeit Wasser trinken. Weiter, schon alleine 3 ArbSchG verpflichtet den AG, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Es steht dabei außer Frage, dass der nicht ausgeglichene Flüssigkeitsverlust zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann.

    Grüsse Winfried

    "Wenn Arbeit etwas schönes und erfreuliches wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen." (Paul Lafargue)

  • Hallo,

    um welchen Berufszweig geht es und um was für einen Betrieb?

    Abgesehen davon, dass dies mitbestimmungspflichtig wäre, kommt es auch auf die Umstände an. Bei uns hat man dies in einem Callcenter an einem anderen Stan

    dort versucht. Da musste der AG sogar für die Möglichkeit des Trinkens sorgen, da die AN sehr viel sprechen müssen.

    Aber der BR wird sicher eh dagegen sein, oder?

    Nicht zu vergessen der Gesundheitsschutz: Konzentrationsstörungen bei zu wenig Trinken, Kopfschmerzen u.v.m.

  • Hallo zusammen

    vielen Dank für die Antworten.

    Es handelt sich um einen Betrieb der Food und Non-Food Ware in allen Temperaturzonen lagert.

    Man muss zwar nicht viel reden, aber körperlich arbeiten.

    Ich als BRV habe das jetzt auch nur über mehrere Ecken mitbekommen.

    Ein Schichtführer hat das wohl zu einem Neuen gesagt und das hat jemand mitbekommen, der mir das dann erzählt hat :D

    Deswegen wollte ich mich erstmal schlau machen was für Möglichkeiten wir haben.

    Gruß

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.