Ab wann höheres Entgelt, bei Abteilungswechsel?

  • Hallo zusammen.


    Mein Kollege hat sich intern für eine höherwertige Stelle in unserem Unternehmen beworben. Wir haben einen Tarifvertrag aber da steht auch nichts eindeutiges drin.

    Meine Frage nun: Muss er erst die Tätigkeiten der neuen Stelle können um entsprechend höheres Entgelt zu bekommen oder gilt das ab dem Zeitpunkt der Aufnahme der Stelle.

    AG meint: Erst nach ca. 6 Monaten und einer Anlernliste die abgearbeit werde müsse, wird der Kollege das tatsächliche Entgelt bekommen.

    Gruß

    Tommy

  • Hallo TommyLee,

    habt ihr bei Euch eine Qualifizierungs-Matrix? Oder Stellenbeschreibungen? oder ist bei der Ausgeschriebenen Stelle das Anforderungsprofil zu erkennen?

    Wenn der Kollege sich auf die Stelle beworben hat, ohne alle Kenntnisse dieser Stelle zu besitzen, kann es sein, das er erst nach einer gewissen Einarbeitungsphase die Stelle voll Besetzten kann?

    Wenn ja, würde ich dem AG recht geben. Ich vermute mal, das bei Euch die Entlohnung, nach ERA stattfindet, oder?

    Gruß

    Mattes

  • Hallo Mattes.

    Die Matrix ist in Arbeit, wir haben Stellenbeschreibungen,die wir erst kürzlich komplett überarbeitet haben.

    Was ist ERA, ich habe davon noch nie gehört??

    Er hat noch nicht alle Kernntnisse aber wenn sich jemand externes bewirbt, der weiß ja auch noch nicht wie alles funktioniert und wird nach der Stellenbeschreibung eingruppiert.

    Gruß

    Thomas

  • Hallo,

    zum Thema ERA, siehe Link

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjr4pq35OrWAhUGWBQKHSmyAiIQFgg8MAI&url=http%3A%2F%2Fmetall.nrw%2Fuploads%2Fmedia%2FERA-Entgelttabellen_2015_2016_neu.pdf&usg=AOvVaw3Hvw1Q2tvqsbWwhOI8ERyp

    Du schreibst,

    Zitat: AG meint: Erst nach ca. 6 Monaten und einer Anlernliste die abgearbeit werde müsse, wird der Kollege das tatsächliche Entgelt bekommen.

    Dieser Aufgabenbereich, für die Stelle muss doch bei Euch hinterlegt sein?

    Es ist auch nichts neues, wenn der AG versucht Interne Mitarbeiter, die sich auf eine Stelle beworben haben, die Eingruppierung nach hinten zuschieben (leider). Wenn ihr einen Betriebsrat habt, müsste der jetzt in Aktion treten und dem AG mal die Gesetze des BetrVG. vorlegen.

    §87.1 Abs.10 BetrVG

    Gruß

    Mattes

  • Wir sind Spedition und Logistik und der Aufgabenbereich ist in der Stellenbeschreibung beschrieben.

    Wir (BR) sind bereits in Aktion mit allen Stellenbeschreibungen und die dazu gehörigen Eingruppierungen. Ist alles sehr langwierig, da mal wieder eine "Prozeßoptimierung" ansteht!

    Jeder soll jeden Vertreten können aber die entsprechende Bezahlung wird natürlich unter den Teppich gekehrt.

    Wir haben einige falsche Eingruppierungen bereits ändern lassen aber es ist so wie du geschrieben hast.

    Diesen ganzen Optimierungen haben wir (noch) nicht zugestimmt, weil die hohen Herren und Damen ihre Hausaufgaben nicht ordentlich machen.

    Ist sehr interessant die letzten Monate :)

  • Team-ifb

    Hat das Thema geschlossen.